(Bildunterschrift: Wuchtiger Schuß von Raphael Heid! Die Glanzparade von Badenia Schlußmann Lars Amann verhindert leider die Führung der Viktoria)


Zum Ligainternen Duell trat die Viktoria in der ersten Runde des Kreispokals beim FC Badenia Hirschacker an. Bei hochsommerlichen Temperaturen entwickelte sich auf dem Kunstrasenplatz ein munteres Spiel mit Großchancen auf beiden Seiten. Während der Viktoria leider das Spielglück bzw. Tore versagt blieben, konnte Racalbuto die Hirsche in der 77. Minute in Führung bringen. Dieser Treffer reichte den Hausherren am Ende aus, um die nächste Pokalrunde zu erreichen.

In den Anfangsminuten der Partie war die Badenia zwingender in Ihren Aktionen und konnte sich somit die ein oder andere Chance erarbeiten. Die Beste hiervon hatte Yankuba Jammeh, der einen Freistoß an die Querlatte setzte.

Danach jedoch schlug das Pendel eher in Richtung Viktoria aus. Philipp Stoltz versuchte es drei mal aus der Distanz. Leider jedoch ohne Gefahr für das gegnerische Tor. Nach etwa einer halben Stunde bot sich Marco Dreesbach die beste Chance auf den Führungstreffer. Nachdem er einen Steilpass in die Spitze noch vor dem gegnerischen Torwart erlaufen konnte, setzte er seinen Schuß ein wenig zu weit rechts an, sodass dieser knapp am Tor vorbei ging.

Kurz vor der Halbzeitpause dann nochmal eine Schrecksekunde für den Viktoria Anhang. Eine Hereingabe von Caroppo konnte Alexander König nicht mehr erreichen, sodass sich Racalbuto die Schußchance bot. Sein Abshluß prallte jedoch am rechten Pfosten ab. Auch die Nachschüße konnten letztendlich verteidigt werden, sodass es mit einem 0:0 in die Pause ging.

Nach Wiederanpfiff leichte Vorteile für die Viktoria. Circa 10 Minuten Spielzeit waren in der zweiten Halbzeit vergangen, da nahm sich Raphael Heid ein Herz und drosch das Leder per Dropkick in Richtung Linker Winkel. Den Torschrei schon auf den Lippen musste man jedoch mit ansehen, wie Badenia Schlussmann Lars Amann dieses Geschoß per Glazparade an das Aluminium ablenkte.

Im Nachgang dann jedoch leider zu wenige zwingende Szenen. Marco Klock konnte den Ball nach etwa einer Stunde im gegnerischen Tor unterbringen, stand zuvor jedoch im Abseits.

In der 77. Minute dann ein Angriff der Hirsche, welchen die Viktoria Hintermannschaft nicht zu verteidigen wusste. Eine Hereingabe von Rechts Außen landete bei Angelo Racalbuto der per Direktabnahme zum 1:0 vollendete. Die Viktoria im Nachgang nicht zwingend genug, sodass Hirschacker die Führung über die Zeit bringen konnte.


 

Torfolge:

1:0 Racalbuto (77.)

FC Badenia Hirschacker:

Amann, Jammeh (ab 78. Min. Polignano), Roth, Obeldobel, Koch, Eppel, Caroppo, Eceyurt (ab 70. Min. Schuhmacher), Mangione (ab 81. Min. Tyler), Keller, Racalbuto (ab 90. Min. Klaus)

FC Viktoria 08 Neckarhausen:

Bernhardt, König, Zimmer, Moczygemba (ab 81. Min. Antos), Heid (ab 86. Min. Lochbühler), Kümmerle, Duttenhöfer, Dreesbach, Langknecht, Stoltz (ab 78. Min. Wessolly), Mayer (ab 46. Min. Klock)

Dieser Spielbericht wird Ihnen präsentiert von: Sponsor werden? Z.b. Spielberichte präsentieren? Kontaktieren Sie uns unter schriftfuehrer@viktoria-neckarhausen.de


Youtube Video: Highlights FC Badenia Hirschacker – FC Viktoria 08 Neckarhausen