Zum ersten Testspiel auf heimischem Gelände empfingen die Rot-Schwarzen die Reserve vom VfB St. Leon.

Das Trainerteam versuchte es mit einem neuen Spielsystem und rotierte durch.
In der ersten Halbzeit bot sich ein offenes Spiel ohne wirkliche Großchancen. Kurz vor der Halbzeit hatte Klock die Möglichkeit die Führung zu erzielen als er alleine vorm Tor auftauchte aber dann beim Abschluss das Tor verfehlte.
Ein torloses Remis stand also zur Halbzeit auf dem Papier.

In der Pause wurde munter durch gewechselt und es dauerte ein bisschen bis der Spielfluss wieder vorhanden war. Die Anfangsphase gehörte den Gästen, die nun viel Platz hatten. Die Gäste waren es auch die dann durch einen Doppelschlag mit 2:0 in Führung gingen. Nach und nach konnten sich die Hausherren wieder fangen und kämpften gegen die Niederlage an. Doch auch die Doppelchance von Wessolly und Höhnle kurz vor Schluss wollten am heutigen Tage nicht im Tor der Gäste landen. In der Schlussphase ergaben sich nochmal Freiräume, die jedoch zu hektisch und unkonzentriert ausgespielt wurden.

Am Ende verliert man den dritten Test mit 0:2 gegen gut aufspielende Gäste aus St. Leon.

Es spielten für die Viktoria:
Rostock, Zimmer, König, Michalski, Heid, Klock, Dreesbach, Duttenhöfer, Kümmerle, Müller, Lochbühler, Antos, Höhnle, Wessolly, Mayer, Meier, Stoltz

Am nächsten Wochenende sind die Teams der Viktoria wieder im Einsatz und freuen sich über jeden Zuschauer der das Team unterstützt.

Samstag, 17. Juli um 11 Uhr
Fortuna Heddesheim III – FC Viktoria II

Samstag, 17. Juli um 17 Uhr
Polizei SV Mannheim – FC Viktoria

Sonntag, 18. Juli um 13 Uhr
FC Viktoria – ASC Neuenheim III

Torchance Alexander Duttenhöfer

Torchance Marco Dreesbach