(Bildunterschrift: Szene der Partie Viktoria Neckarhausen gegen TSV Neckarau 2)

Gegen den direkten Konkurrenten um den Nicht-Abstieg musste unsere Mannschaft eine herbe Niederlage einstecken. Das Dargebotene reichte schlicht nicht aus, um den Sieg einzufahren. Zwei Gastgeschenke in Form von Eigentoren sind ebenfalls absolut bezeichnend. Leider verspielte man auch die Führung. In Halbzeit zwei agierten unsere Mannen einfach zu harmlos und konnten leider nicht an die schon gezeigten guten Leistungen anknüpfen.

Die Viktoria startete fulminant in die erste Halbzeit. Direkt von Beginn an war man die spielbestimmende Mannschaft. Bereits nach drei Minuten konnte Fuchs eine Hereingabe von Höhnle nutzen und zur 1:0-Führung einschieben. Nun erspielte man sich zahlreiche Chancen, die jedoch wieder nicht genutzt werden konnten. Zimmer war es dann, der unglücklich eine Hereingabe der Gäste ins eigene Tor lenkte. Nach rund 17 Minuten war daher die Führung egalisiert. In der Folge ließ sich die Viktoria in die eigene Hälfte drängen. Walker nutzte so, mit dem einzig von den Gästen selbst erzielten Tor kurz vor der Pause, eine Konfusion der Hintermannschaft eiskalt aus.

In die zweite Halbzeit startete man schwach. Von Beginn an drückten die Gäste. Wieder fehlte im Mittelfeld oft der nötige Zugriff. Es wurden auch schlicht zu viele Fehlpässe gespielt. Unsere Mannschaft machte sich das Leben selbst schwer. Trotzdem kam man immer wieder zu eigenen Chancen. Mit zunehmender Spieldauer war es mehr und mehr ein offener Schlagabtausch. Aber das Manko der Vorsaison, dass einfach die vielen Torchancen nicht in Tore umgemünzt werden können, besteht weiterhin. Als dann auch noch Kümmerle eine Hereingabe der Gäste ins eigene Tor prallen ließ, war das Spiel endgültig gelaufen.

Egal wie der Gegner nun heißt: die Frist ist vorbei, es müssen Punkte aufs Konto!

Torfolge:
1:0 Fuchs (3.), 1:1 Zimmer (17./ET), 1:2 Walker (44.), 1:3 Kümmerle (80./ET)

FC Viktoria:
Rostock, Zimmer, Moczygemba, Kümmerle, Fuchs, Duttenhöfer, Gavrila (ab 90. Min. Ost), Langknecht (ab 61. Min. Heid), Höhnle (ab 60. Min.Krapp), Martin, Lochbühler

TSV Neckarau II:
Mayer, Weidner, Eder, Ocon Palma, Sandfort, Walker, Elci, Geithner, Liedtke, Tobolik (ab 90. Min. Fischer), Nr. 96 k. A.

Schiedsrichter:
Franz Gaab (FV 03 Ladenburg)