(Bildunterschrift: Szene der Partie SC Pfingstberg Hochstätt gegen Viktoria Neckarhausen)

Wieder eine Niederlage musste man beim Konkurrenten vom Pfingstberg einstecken. Obwohl man die erste Halbzeit klar für sich entscheiden konnte, verpasste man es nach der Führung nachzulegen – kassierte sogar unnötig den Ausgleich. In der zweiten Hälfte ging dann deutlich weniger. Vor allem im Mittelfeld bekam man wenig Zugriff aufs Spiel und konnte so Offensiv kaum für Entlastung sorgen. Ein Eigentor brachte den Rückstand. Kurz vor Ende der Partie schmiss man nochmal alles nach vorne, traf die Latte und kassierte durch einen Konter postwendend das entscheidende Tor.

Die Viktoria startete gut in die erste Halbzeit. Man erspielte sich nach und nach eine optische Überlegenheit und lies Ball und Gegner laufen. Folgerichtig kam man zu einigen Torszenen, die leider allesamt nicht genutzt werden konnten. Fuchs konnte jedoch nach 25 Minuten aussichtsreich in Position gebracht werden und schloss eiskalt zum 0:1 ab. In der Folge ließ man aber nach und die Gastgeber kamen besser ins Spiel. Eine Defensivschwäche nutzte schlussendlich Borscak nach rund 40 Minuten und schob zum Ausgleich ein. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.

In die zweite Halbzeit startete man schwach. Von Beginn an drückten die Gastgeber und unsere Mannen hatten damit Probleme. Vor allem im Mittelfeld fehlte oft der nötige Zugriff. Und anstatt die Pfingstberger unter Druck zu setzen, lief man zu oft nur hinterher. Trotz allem war man aber in der Lage Nadelstiche in Form von Kontern zu setzen. Nach einem Eckball sah jedoch unsere Hintermannschaft nach 67 Minuten gar nicht gut aus. Der Ball kam auf den kurzen Pfosten, erst verpasste Heid, dann glitsche der Ball Michalski über den Scheitel. Unsere Mannen gaben sich jedoch nie auf. So konnte man noch einmal zu einer Schlussoffensive auffahren. Nach Hereingabe von Duttenhöfer verpasste Fuchs knapp. Nach rund 86 Minuten war es wieder Fuchs, der leider nur die Latte traf. Postwendend lief man jedoch in einen Konter, den Lentini erfolgreich für seine Farben einschieben konnte. Damit war die Niederlage besiegelt.

Torfolge:
0:1 Fuchs (25.), 1:1 Borscak (37.), 2:1 Michalski (67./ET), 3:1 Lentini (87.)

SC Pfingstberg-Hochstätt:
Kraus, Nartey, Heckmann, Önder (ab 87. Min. Uguz), Rohr (ab 80. Min. Mosquera), Wahl, Rutz (ab 56. Min. Lentini), Kojic, Borscak (ab 67. Min. Kalin), Kappler, Ghirastau

FC Viktoria:
Reiß, Michalski, Zimmer, Moczygemba (ab 64. Min. Lochbühler), Heid (ab 85. Min. Höhnle), Pfister (ab 70. Min. Martin), Kümmerle, Fuchs, Duttenhöfer, Gavrila, Langknecht

Schiedsrichter:
Uwe Gund (SV Rohrhof)