Spielbericht vom 05.05.2014 - 25. Spieltag

FC Hochstätt Türkspor - FC Viktoria Neckarhausen 0:2 (0:1)

geschrieben von Martin Kinzig

Viktoria holt wichtigen Sieg


Durch den Sieg beim Gastspiel gegen den FC Hochstätt Türkspor kann der FC Viktoria den Klassenerhalt feiern. Bei 15 Punkten Vorsprung und einem um 67 Treffern besseren Torverhältnis bei noch 5 ausstehenden Partien, sollte "nichts mehr anbrennen". Die Tore erzielten Simon Schöfer (16. Min.) sowie Swen Geiger (68.).

Der FC Viktoria startete offensiv in die Partie und hätte nach knapp zwei Minuten schon in Führung gehen können. Nach Eckstoß von Benjamin Borho kam Julian Kümmerle freistehend zum Kopfstoß, den der Schlussmann Nuh-Naci Cakmak gerade noch entschärfen konnte. Auf dem schwer bespielbaren Hartplatz konnten nur die Rot-Schwarzen in der Folgezeit einige sehenswerte Spielzüge erarbeiten. Die Gastgeber hingegen konzentrierten sich lediglich auf eine "Kick-and-Rush" Spielweise. So konnte Simon Schöfer nach rund einer Viertel Stunde die Führung markieren. Einen Einwurf von Patrick Faulhaber verlängerte Swen Geiger und Schöfer schoss aus 19 Metern Entfernung zum 0:1 ein. 13 Minuten vor dem Halbzeitpfiff des sehr souveränen Unparteiischen sorgte ein solcher Spielzug fast für das 0:2. Doch nach Hereingabe von Benjamin Borho vergab Swen Geiger aus kurzer Distanz (32.). Die einzige Einschussmöglichkeit der Gastgeber im ersten Spielabschnitt schoss Berkan Demiröz aus spitzem Winkel über das Tor (37.).

In der zweiten Halbzeit kam Hochstätt Türkspor ein wenig besser in die Partie. Doch Viktoria-Torhüter Marco Porcu war stets auf dem Posten. In der 57. Spielminute lenkte er beispielsweise einen Kopfstoß von Ahmet Bozkoyun über die Latte. Auf der Gegenseite parierte Nuh-Naci Cakmak eine Minute später einen strammen Schuss von Swen Geiger. Eine Schrecksekunde mussten die Viktoria-Anhänger in der 63. Minute verdauen. Doch Marco Porcu rettete gegen Berkan Demiröz. Die Vorentscheidung fiel nach 68 gespielten Minuten. Einen schnellen Gegenstoß verwandelte Swen Geiger nach einer guten Einzelaktion zum 0:2. Die Gastgeber steckten dennoch nicht auf. Als die Viktoria-Defensive auf Abseits spielte, ließ der Unparteiische zurecht weiterlaufen, und Demiröz stand erneut vor Marco Porcu (76.). Porcu war aber erneut der Sieger in diesem Duell.

Vorschau: Am kommenden Sonntag, den 11.05.2014 gastiert der FC Viktoria um 15:00 Uhr beim SC 08 Reilingen.

FC Viktoria: Porcu, Schöfer, Reiß, Merkel, Brenner (ab 46. Min. Zimmer), Petzoldt, Kümmerle, Borho, Faulhaber (ab 82. Min. Mesili), Stief, Geiger (ab 88. Min. Hofmann).

Hochstätt Türkspor: Cakmak, Akkaja, Bozkoyun, Akdogan, Dinc, Kabakci (ab 52. Min. Caliskan), Demiröz, Ismani, Ücöz, Kosinski (ab 56. Min. Oguzhan), Konur.

   

Süleyman Birinci (SC Alemannia Maudach)

   
Spielverlauf:
 
16. Min. 0:1 Simon Schöfer
46. Min.   Stefan Brenner
    Daniel Zimmer
68. Min. 0:2 Swen Geiger
82. Min.   Patrick Faulhaber
    Lars Mesili
88. Min.   Swen Geiger
    Jan Hofmann
FC Viktoria bei Facebook