In einem Spiel geführt auf niedrigem Niveau hatten letztendlich die Gäste aus Neulußheim das bessere Ende für sich. In einer ereignisarmen Partie brachte Pelzl die Neulußheimer in der 78 Minute auf die Siegerstraße. In der Nachspielzeit, als man nochmal versuchte den Ausgleich zu erzielen, entschied Bertolini mit dem 0:2 das Spiel und besiegelte die Niederlage der Viktoria.

Man merkte direkt, dass der Druck auf beiden Seiten groß war. Die Viktorianer wollten nach der herben Klatsche in Ketsch ihr anderes Gesicht zeigen, die Neulußheimer aufgrund der aktuellen Punktzahl waren zum Siegen verdammt. So entwickelte sich eine ereignisarme Partie in der Beide Seiten bemüht waren, Fehler unbedingt zu vermeiden.

Zwar erspielten sich beide Mannschaften Chancen, jedoch ohne dass etwas Zwingendes dabei heraussprang. Folgerichtig ging es torlos in die Halbzeit. Letztendlich dauerte es bis zur 78 Minute ehe Pelzl mit seinem Tor das Pendel zugunsten der Gäste ausschlagen ließ. Die Viktoria in der Folge bemüht irgendwie den Ausgleich zu erzielen fing sich in der Nachspielzeit ein weiteres Gegentor durch Bertolini und musste sich somit 0:2 geschlagen geben.

Nun gilt es Auswärts beim Tabellennachbarn Bosna Mannheim das Glück zu erzwingen.


Torfolge:

0:1 Pelzl (78. Min.), 0:2 Bertolini (90+4. Min.)


Es spielten:

FC Viktoria 08 Neckarhausen:

Bernhard, König, Zimmer, Heid, Dreesbach, Duttenhöfer, Knopf (ab 79. Min. Moczygemba), Stoltz, Carusotto (ab 46. Min. Mayer), Lochbühler, Reinhardt

SC Olympia Neulußheim:

Merkel, Haibach (ab 70. Min. Köse), Ostler (ab 88. Min. Birkenmeier), Özden, Sakin (ab 60. Min. Köse), Bertolini, Iglesias, Pelzl, Lösch, Eichelberger, Heiser (ab 83. Min. Shtufi)

Dieser Spielbericht wird Ihnen präsentiert von: Sponsor werden? Z.b. Spielberichte präsentieren? Kontaktieren Sie uns unter schriftfuehrer@viktoria-neckarhausen.de