(Bidunterschrift: Der zuvor abgerrissene Weg zu den Vereinseigenen Garagen sowie zum Kunstrasenplatz wurde als Schotterweg wieder hergerichtet. Im Laufe des Monats Mai soll eine Ausleuchtung mit Straßenlaternen in Betrieb genommen werden)

—————————————

Am gestrigen Mittwoch fand in den Räumen des Edinger Rathauses ein klärendes Gespräch zwischen Bürgermeister Simon Michler sowie Teilen der Vorstandschaft des FC Viktoria 08 Neckarhausen statt. Hierbei wurde seitens des Bürgermeisters nochmals eine Entschuldigung für das Verhalten seitens der Gemeinde rund um den Tribünenabriss auf dem Viktoria-Gelände gebeten. In sachlicher und konstruktiver Art und Weise fand eine Aussprache statt. Ferner wurde eine Einigung bezüglich der weiteren Vorgehensweise erzielt.

Der zuvor abgerrissene Weg zu den vereinseigenen Garagen sowie zum Kunstrasenplatz wurde als Schotterweg wieder hergerichtet. Die Ausleuchtung dieses Weges soll bis Ende des Monats Mai durch die Inbetriebnahme von Straßenlaternen gewährleistet werden. Ferner verwies der Bürgermeister auf den neuen Kunstrasenplatz im Sport- und Freizeitzentrum und dem Willen der Gemeinde, dem FC Viktoria auch hier Trainingszeiten zur Verfügung zu stellen. Diesbezüglich ist der Verein angehalten, der Gemeinde mitzuteilen, was hierfür notwendig sei. Erwähnt seien hier bspw. Lagermöglichkeiten für Trainingsutensilien u. ä..

Insbesondere sind sich sowohl Gemeinde als auch Verein darüber einig, dass man nun nach vorne blicken sollte. Beide Seiten sind daher gewillt, zeitnah die ausstehenden Vereinbarungen und Voraussetzungen Rund um das Thema “Wohnen und Freizeit in Neckarhausen-Nord” vertraglich auszuarbeiten und zu vereinbaren. Über genaue Inhalte werden sowohl Verein als auch Gemeinde berichten, sobald diese getroffen wurden. Von Vorabanfragen bitten wir abzusehen. Der Verein wird sich hierzu vorab nicht öffentlich äußern.

Der FC Viktoria bedankt sich für den stattgefunden Termin und freut sich auf die offene und konstruktive Zusammenarbeit mit der Gemeinde.