(Bildunterschrift: Florian Beining beim Fototermin am Morgen des Tages welcher letztlich das Karierreende bedeuten sollte)
 
Auf einen Blick:
 
Name: Florian Beining
Spitzname: Flo
Geburtsdatum: 29.08.1995
Position: Linkes Mittelfeld
————————————————-

Fast ein halbes Jahr ist es nun her. Während eines internen Testspiels unserer beiden Mannschaften riss sich “Flo” die Achillessehne. Bitterer geht es fast nicht. Da es nicht seine erste schwere Verletzung war, stand er vor der Entscheidung, ob er sein Hobby an den Nagel hängen soll oder nicht. Letztendlich bewog ihn die Vernunft dazu, die Gesundheit vor den Fussball zu stellen. Wir sprachen mit Florian über seine Verletzung und die Auswirkungen.

Viktoria Online: Hi Flo. Jetzt ist es fast ein halbes Jahr her, als du dir in einem internen Testspiel die Achillessehne gerissen hast. Wie geht es dir?

Flo: Hallo, aktuell geht es mit den Schmerzen eigentlich ganz gut. In manchen Situationen merke ich noch, dass das Bein nicht zu 100% belastbar ist und in vielen Aktionen noch die Stabilität fehlt.

Viktoria Online: Es ist ja leider nicht deine erste schwere Verletzung. Daher hast du dich schweren Herzens entschieden deine Karriere zu beenden. Wie geht es dir damit?

Flo: Ich habe mir das Ganze ja wirklich sehr, sehr lange Zeit durch den Kopf gehen lassen, ob ich wirklich aufhören soll oder nicht. Nun ja, wie geht es einem Jungen Mann mit der Entscheidung sein Hobby endgültig an den Nagel hängen zu müssen? Aber wie sagt man so oft: “Im Leben muss man manchmal Entscheidungen treffen die alles andere als leicht sind”.

Viktoria Online: Besonders bitter war auch, dass du zu dieser Zeit gerade einen neuen Job angetreten hattest. Hatte die Verletzung negative Auswirkungen auf dein Arbeitsverhältnis?

Flo: Nein, zum Glück hat das nichts verändert. Ich bin meinem Chef dafür sehr dankbar, dass er mir in so einer schweren Zeit nicht gekündigt hat. Dies hätte ja definitiv passieren können.

Viktoria Online: Hast du dich zurückgezogen oder bist du noch nah an der Mannschaft dran?

Flo: Nein, ganz weg werde ich definitiv nie sein. Ich trage die Vereinsfarben immer im Herzen! Vielleicht gibt es ja zukünftig die Möglichkeit meine beiden Trainer der zweiten Mannschaft zu entlasten und im Training bei Übungen zu unterstützen.

Viktoria Online: Das würde uns sehr freuen! Vielen Dank Flo für das Interview! Cool, dass du uns weiterhin erhalten bleibst, sei es als Assistent oder Edelfan. Aber definitiv als Freund!

Flo: Vielen Dank, Ich freue mich auch darauf wenn es mal wieder losgeht, auch wenn ich dann nicht mehr in Punktspielen auf dem Platz stehen kann!