Edingen-Neckarhausen: Mit Gutschein-Block Gutes tun

05. Dezember 2020 Autor: Hans-Jürgen Emmerich (hje)

Werben für den Gutschein-Block: (v.l.) Wolfgang Ding, Stefan Bordne, Boris Pribosic, Sven Betzold, Thea Arras und Bürgermeister Simon Michler.

© Hans-Jürgen Emmerich (hje)

Es hat geklappt. Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten liegt er in den Läden von Edingen-Neckarhausen: der Gutschein-Block. Auf 80 Seiten präsentieren sich örtliche Geschäfte und Betriebe, Vereine und die Gemeinde und offerieren ihre Sonderangebote und Rabatte für all jene, die sich den Block kaufen – oder schenken lassen.

Orientiert am Erfolgsmodell des Schlemmerblocks, versprechen die Initiatoren einen Gewinn für alle Beteiligten. Sven Betzold vom Gesangverein Neckarhausen und Tobias Hertel vom FC Viktoria Neckarhausen hatten die Idee, inspiriert vom Vorbild Ladenburg, wie Betzold verrät. Als auf der anderen Seite des Neckars die Altstadtfest-Rettungsbox aus der Taufe gehoben wurde, sagten sich die Neckarhäuser: Das können wir auch. Zusammen mit Wolfgang Ding vom Kultur- und Heimatbund und mit Boris Pribosic von der örtlichen Werbeagentur Logowerbung in Edingen wurde ein Modell kreiert, das auf die Gemeinde passt.

Weil die Vereine durch Corona und den Ausfall großer Veranstaltungen Einnahmeausfälle in vierstelliger Höhe haben, sollen sie auf diese Weise Unterstützung erfahren. Deshalb wird der bunte Block für 25 Euro verkauft. Dank der Unterstützung der VR Bank Rhein-Neckar und weiterer Spender kann der Erlös voraussichtlich komplett an die Vereine ausgeschüttet werden. In welchem Schlüssel, das muss erst noch entschieden werden, wie Wolfgang Ding erklärt. Denn auch der Dachverband der örtlichen Vereine konnte sich wegen der Pandemie nicht zu seinen üblichen Versammlungen im Frühjahr und im Herbst treffen, um sich zu beraten.

„Durch die Vorteile kommt man schnell auf einen Wert von über 25 Euro“, wirbt Bürgermeister Simon Michler für den Block, der sich auch als Weihnachtsgeschenk eigne. 28 örtliche Betriebe sind mit von der Partie, vom Schuhhaus über Lokale, Hofläden, Edeka und eine Metzgerei bis hin zum Heizöllieferanten. Mal gibt es ein Getränk gratis, mal eine Ermäßigung auf Produkte und Dienstleistungen.

Damit das Heft voll wird, hat auch die Gemeinde selbst dazu beigetragen. So enthält der Block zwei Gutscheine für die Fahrt mit der Fähre nach Ladenburg. „Eine tolle Sache“, findet Fährfrau Martina Kreuzer, als sie am Freitag den Gratis-Fahrschein zum ersten Mal zu Gesicht bekommt und den Inhaber umsonst mitfahren lässt. Zwei Besuche im Freizeitbad sind ebenfalls enthalten – wenn es denn wieder öffnet. Denn bis zum Jahresende bleibt es wegen Corona geschlossen.

„Es war uns wichtig, Eigeninitiative zu zeigen und nicht nur die Hand aufzuhalten“, erläutert Betzold. „Wir haben das gerne unterstützt“, sagt Stefan Bordne vom örtlichen Bund der Selbstständigen. 300 Exemplare sind im ersten Anlauf produziert worden, von der Druckerei Häfner. „Wir würden und freuen, wenn sie nicht reichen“, wünscht sich Wolfgang Ding einen regen Absatz. Allein durch die 300 würde der Fördertopf mit 7500 Euro gefüllt. Erhältlich ist der Block ab sofort bei Ratzefummel in Edingen, in der Schuhmacherei Hertel in Neckarhausen oder bei Wolfgang Ding.

Bestellungen und Infos: wolfgang.ding@gmx.de

Im Gutschein-Block vertreten:

Kfz-Werkstatt Trezza

Bäckerei Hemberger

Bauernladen Koch

Kirsten und Dietmar Clysters

Stiefkind Apfelsaft

Döner-Lounge Edingen

Edeka Völkle

Elektro Bordne

Fähre Neckarhausen

Fahrradwerkstatt Edingen

Fallico Bauservice

Freizeitbad Edingen-Neckarhausen

Gesangverein Neckarhausen

Haarstudio Sabine

Häfner Digitaldruck

Heldenhof

Menrad Heizöl

Bauernhof Krauß Neckarhausen

Königlichfairreisen

Kultur- und Heimatbund

Fleischerei Stachura Neckarhausen

Musikvereinigung Neckarhausen

Hotel-Restaurant Neckarperle

Post-Apotheke Neckarhausen

Praxis für moderne Hypnose

Rainers Gartenparadies

Rathaus-Apotheke Edingen

Ratzefummel Edingen

Reiseland

Richter Dienstleistungen

Sängereinheit Edingen

Schuhhaus Kuhn

Schuhmacherei Hertel

Turnverein Edingen

Viktoria-Gaststätte Neckarhausen

Viktoria Neckarhausen

© Mannheimer Morgen, Samstag, 05.12.2020