(Bildunterschrift: Szene der Partie SV Rohrhof gegen Viktoria Neckarhausen)

Eine sehr gute Leistung unserer Mannschaft mündete in einer Punkteteilung, die am Ende hochverdient war. Eigentlich hätte man sogar als Sieger vom Platz gehen können, Chancen waren mehr als reichlich vorhanden. Aber auch die Gastgeber hätten zu jeder Zeit das Spiel entscheiden können. Am Ende steht ein sehr verdientes Unentschieden nach einer tollen spielerischen, kämpferischen und moralischen Leistung.

In die erste Halbzeit startet die Viktoria gut. Von Beginn wollte man zeigen, dass man sich nicht kampflos ergeben will. Direkt mit dem ersten Angriff der Viktoria sorgte man für Gefahr. Nach tollem Zuspiel auf Fuchs wurde dieser im Strafraum rüde zu Fall gebracht – der fällige Pfiff blieb jedoch aus. Die Viktoria spielte aber immer weiter nach vorne und stand hinten absolut sattelfest. Aber die Chancenverwertung blieb das Manko. Als nach rund 35 Minuten auch Duttenhöfer im Strafraum zu Fall gebracht wurde, entschied auch der Unparteiische auf den fälligen Strafstoß. Borho trat an und knallte das Leder jedoch an den Pfosten. Weitere, teils hochkarätige Chancen konnten auch nicht genutzt werden. So ging es mit einem, für die Hausherren, glücklichen 0:0 in die Pause.

In die zweite Halbzeit starteten beide Mannschaften hellwach und konzentriert. Die Gastgeber hatten wohl in der Pause einen Einlauf bekommen und drückten auf das Gehäuse der Viktoria. Aber unsere Abwehr stand bombensicher und lies nur wenig zu. Und wenn doch eine Chance auf`s Tor kam, rettete entweder das Aluminium, oder Torsteher Schuler war zur Stelle. Mit schnellen Nadelstichen stach man den Druck der Rohrhöfer immer wieder auf und kam zu gefährlichen Abschlüssen. Diese konnten jedoch allesamt nicht genutzt werden. Nach 75 Spielminuten war dann nach einem Eckstoß Chehade zur Stelle und köpfte hart zur bis dahin unverdienten Führung der Gastgeber ein. Die Viktoria kämpfte und drückte weiter, unsere Mannen wollten nun unbedingt den Ausgleich. Duttenhöfer war es dann, der eine messerscharfe Hereingabe nach einem Freistoß von Fuchs in der 80. Minute zum verdienten Ausgleich einnetzen konnte. Bis zum Schluss spielte man noch auf den Siegtreffer, dieser wollte allerdings trotz mehrerer Möglichkeiten nicht mehr fallen.

Torfolge:
1:0 Chehade (75. Min.), 1:1 Duttenhöfer (80. Min.)

SV Rohrhof:
Sold, Termin, Bopp, Bandrowski, Krupp (ab 46. Min. Gerling), Parisi, Bauer (ab 75. Min. Ebert), Ziegler, Frumusa, Bellaid (ab 46. Min. Niemiro), Chehade

FC Viktoria:
Schuler, Michalski, Zimmer, Moczygemba (ab 80. Min. Maier), Heid, Kümmerle, Fuchs, Duttenhöfer, Langknecht, Borho (ab 85. Min. Ibele), Martin (ab 70. Min. Kaltenegger)

Schiedsrichter:
Herbert Neidinger (SpVgg 06 Ketsch)