(Bildunterschrift: Szene der Partie Viktoria Neckarhausen gegen SV Rohrhof)

Obwohl man eine gute Leistung gegen die Auswahl vom Rohrhof an den Tag legte, reichte es nicht um Punkte einzufahren. Mit zwei Fehlern besiegelten die Rot/Schwarzen leider selbst ihre Niederlage. In dem Spiel war man über weite Strecken ebenbürtig. Gegen Ende des Spiels war man sogar die bessere Mannschaft, aber aufgrund mangelnder Chancenverwertung konnte man das gute Spiel nicht in Punkte ummünzen.

In die erste Halbzeit startet die Viktoria schlecht. Direkt nach zwei Minuten leistete sich die Hintermannschaft einen kapitalen Abspielfehler und Parisi stand goldrichtig die draus resultierende Hereingabe zu nutzen und seine Farben in Führung zu bringen. Die Viktoria lies sich davon allerdings nicht aus dem Konzept bringen und kam nun besser ins Spiel. Nach rund einer viertel Stunde hatte Kulig sogar den Ausgleich auf dem Fuß, scheiterte aber knapp. Das Spiel gestaltete sich nun offen und die Viktoria war mit dem Tabellenvierten ebenbürtig. Kurz vor der Pause war es jedoch wieder Parisi, der Abstimmungsprobleme zwischen der Abwehr und unserem Torsteher eiskalt nutzte und zum völlig unverdienten 0:2 einschob.

In die zweite Halbzeit starteten beide Mannschaften hellwach und konzentriert. Mit zunehmender Spieldauer schwanden scheinbar bei den Gästen die Kräfte, während die Viktoria konstant weiterspielte und so immer spielbestimmender wurde. Borho war es dann schlussendlich, der nach 75 Minuten sehenswert für seine Farben den längst überfälligen Anschlusstreffer erzielen konnte. Die Viktoria drängte nun auf den Ausgleich. Aber Borho, Duttenhöfer und Müller scheiterten knapp oder der Torsteher der Gäste stand gut. Kurz vor Schluss nutzten dann die Gäste die Situation gekonnt aus und verwandelten einen Konter eiskalt zum finalen 1:3. Ludwig war der Torschütze.

Torfolge: 0:1 Parisi (2.), 0:2 Parisi (41.), 1:2 Borho (75.), 1:3 Ludwig (88.)

FC Viktoria: Bernhard, Niedobecki (ab 83. Min. Riedel), Lochbühler, Zimmer, Petrac, Kümmerle (ab 81. Min. Wallace), Duttenhöfer, Kulig (ab 37. Min. Borho), Martin, Langknecht (ab 46. Min. Sommer), Müller

SC Rohrhof: Sold, Termin, Bopp, Bandrowski, Krupp, Parisi, Ghanadi (ab 67. Min. Niemiro), Chehade, Martin (ab 58. Min. Ludwig), Stoltz, Bellaid (ab 83. Min. Ziegler)

Schiedsrichter: Markus Alexander (SC Käfertal)