Mauro Hamberger ist nicht mehr Trainer des FC Viktoria 08 Neckarhausen. Dies hat die Vorstandschaft seinem Ex-Trainer am gestrigen Donnerstag mitgeteilt.

Der 1. Vorsitzende, Tobias Hertel, erklärt: “Die Leistungen unserer Mannschaft in den vergangenen Wochen und auch die Resultate haben uns gezeigt, dass Handlungsbedarf bestand. Martin Kinzig, Patrick Ibele und ich haben mit Mauro auf dieser Grundlage ein offenes und seriöses Gespräch geführt mit dem Ergebnis, dass Mauro nicht mehr Trainer des FC Viktoria ist. Wir alle bedauern diese Entwicklung. Ich möchte mich im Namen des FC Viktoria bei Mauro Hamberger für seine geleistete Arbeit bedanken.”

Hamberger übernahm im Sommer, gemeinsam mit Dennis Höhnle, die Geschicke an der Porschestraße. Nach dem Weggang etlicher Akteure stand nahezu ein kompletter Umbruch an. Dies ist jedoch keine Entschuldigung für die gezeigten Leistungen und der negativen Entwicklung zuletzt. Zudem war Mauro Hamberger ohnehin zeitlich aus unterschiedlichen Gründen nicht immer verfügbar. “In der jetztigen  Situation müssen nicht nur die Spieler, sondern auch die Verantwortlichen 100%-igen Einsatz zeigen”, so 2. Vorstand Patrick Ibele.

Bis auf weiteres wird nun Trainer Dennis Höhnle die Mannschaft des FC Viktoria betreuen und damit auch auf die wichtigen Spiele vor der Winterpause vorbereiten. Mit Benjamin Borho wird das Trainergespann komplettiert und durch einen kompetenten Co-Trainer ergänzt. Die Verantwortlichen sind davon überzeugt, dass es den beiden gelingt die sportliche Talfahrt zu beenden.

“Ich erwarte jetzt von unseren Spielern eine positive Entwicklung und absoluten Leistungswillen, damit wir unser großes Ziel, den Klassenerhalt, für diese Saison erreichen”, sagt Spielausschussvorsitzender Martin Kinzig.

Neckarhausen, den 15.11.2019

gez.

Tobias Hertel                            Patrick Ibele                            Martin Kinzig