(Bildunterschrift: Szene der Partie Viktoria Neckarhausen 2 gegen TSV Sulzbach)

Nach der Klatsche aus der Vorwoche und einigen Gesprächen unter der Woche war man gespannt, wie sich unsere „Reserve“ gegen die spielstarken Sulzbacher schlagen wird. Es war mindestens ein Punkt drin und auch verdient. Das Spiel konnte lange Zeit sehr offen gestaltet werden. Aber auch hier ist die mangelnde Chancenverwertung das Hauptmanko.

Die Viktoria startete stark und spielte sich von Beginn an in der Gästehälfte fest. Monachello konnte nach 19 Minuten die völlig unverdiente Führung für die Gäste erzielen. Aber postwendend glich Ost aus und egalisierte den Treffer. Nun gestaltet sich ein offener Schlagabtausch beider Mannschaften.

Weitere Tore wollten jedoch erst in der zweiten Halbzeit fallen. Viele hochkarätige Chancen wurden teils leichtfertig vergeben oder der Gästekeeper war zur Stelle. Als dann Arifi nach 66 Minuten die bis dahin unverdiente Führung der Gäste erzielte, erhöhten unsere Mannen den Druck weiter, konnten aber nicht erfolgreich zum Abschluss kommen. Sommer hatte dabei mit einem sehenswerten Heber nach einer Flanke die dickste Chance auf dem Fuß, aber der Gästetorwart konnte sensationell parieren. Arifi war es dann auch, der kurz vor Ende den Sack zumachte.

Torfolge: 0:1 Monachello (19.), 1:1 Ost (19.), 1:2 Arifi (66.), 1:3 Arifi (88.)

FC Viktoria II: Kobertein, Schreckenberger, Behrens, Heid, Müller, Sommer, Michalski, Ost, Martin, Lochbühler, Barth / eingewechselt: Borho, Ibele, Mesili

TSV Sulzbach: Halbig, Fading, Mang, Schuster, Gugenheimer, Post, Saager, Koch, la Foresta, Monachello, Krombholz / eingewechselt: Arifi, Sari

Schiedsrichter: Frank Haase (SC Käfertal)