(Bildunterschrift: Szene der Partie DJK/Fortuna Edingen Neckarhausen gegen Viktoria Neckarhausen)

Im Lokalderby gab es einen echten Fight! Die Hausherren - klarer Favourit – sind spielerisch einfach die bessere Mannschaft und konnten dies auch zeigen. Aber unsere Elf hat sich in Sachen Kampf und Aufopferung wenig vorzuwerfen. Wenn man sogar die wenigen guten Offensivaktionen verwertet hätte, wäre ein Punkt möglich gewesen.

Von Beginn an spielte die Viktoria defensiv und lauerte auf Kontermöglichkeiten. Die Hausherren hingegen machten von der ersten Minute an Druck und versuchten die Viktorianer einzuschnüren. Dies gelang teilweise auch. Es entwickelte sich in der Folge eine Defensivschlacht in der rot/schwarzen Hälfte. Eine Vielzahl von sehr guten Möglichkeiten wurde jedoch von den Gastgebern teils leichtfertig vergeben und so konnte die Viktoria weiter hoffen. Nach einem Eckball hatte Kümmerle die Riesenchance, aber Riedel kam ihm zuvor, konnte den Ball jedoch nicht richtig drücken. Danach wurde man wieder in die eigene Hälfte gedrängt, aber verteidigte solide. Kurz vor der Halbzeit brachte jedoch Müller seine Farben in Führung.

Die zweite Hälfte startete wie die erste. Durch eine Verkettung mehrerer Fehler konnte jedoch Schwarz zum 2:0 für seine Farben einschieben. Die Viktoria stellte nun um und machte langsam den Defensivverbund auf. In der Folge entwickelte sich ein offenerer Schlagabtausch. Jedoch war man nicht in der Lage aus den Torchancen Kapital zu schlagen. Schneider konnte einen zweifelhaften Strafstoß nach 61 Minuten kaltschnäuzig einschieben. Die Viktorianer wollten dies aber so nicht auf sich sitzen lassen und erhöhten das Tempo. Wallace konnte nach 72 Minuten daraus Kapital schlagen und verkürzte zum 3:1. Nun machte die Viktoria komplett auf um vielleicht doch noch ein „Wunder“ zu schaffen, aber nach 78 Minuten schlug Guimaraes eiskalt zu und setzte den Deckel auf das Spiel auf.

Torfolge: 1:0 Müller (45.), 2:0 Schwarz (54.), 3:0 Schneider (61./FE), 3:1 Wallace (72.), 4:1 Guimaraes (78.)

DJK/Fortuna Edingen-Neckarhausen: Jänner, Sateu Tabakem, Wittemann, Fries, Badalak, Schneider, (ab 85. Min. Uhrig) Müller (ab 48. Min. Groß), Azemi (ab 81. Min. Tandoh), Schwarz (ab 68. Min. Guimaraes), Karakus, Bauer

FC Viktoria: Alter, Riedel (ab 76. Min. Maier), Zimmer, Moczygemba, Pfister, Wallace, Kümmerle, Duttenhöfer, Martin (ab 73. Min. Kulig), Palumbo, Ragni (ab 59. Min. Ost)

Schiedsrichter: Uwe Welker (SC Pfingstberg Hochstätt)