(Bildunterschrift: Spielszene des Spiels SC Olympia Neulußheim gegen Viktoria Neckarhausen)

Den Rückweg vom Kreisligaabsteiger SC Olympia Neulußheim musste der FC Viktoria mit einer unnötigen 3:4 Niederlage antreten.

Nachdem die Gastgeber bereits nach einer halben Stunde nach Treffern von Marcel Pelzl (10.) und Robin Shtufi (27.) mit 2:0 führten, konnte Patrick Ibele mit einem Doppelschlag ausgleichen (32., 34.).  Doch direkt vor dem Pausenpfiff des souveränen Unparteiischen Uwe Welker sorgte ein eklatanter Ballverlust im Aufbauspiel für die abermalige Führung des SC Olympia. Erneut netzte Robin Shtufi ein.

Direkt nach Wiederbeginn scheiterte Patrick Ibele am Aluminium (51.). Doch in der Folgezeit hatten die Gasteber leichte Feldvorteile und die Viktorianer durften sich bei Torhüter Jan Münch bedanken, der zwei Mal souverän parierte (64., 69.). Als Neuzugang Patrick Guida eine Viertelstunde vor dem Spielende das 3:3 markierte deutete allerdings alles auf eine Punkteteilung hin. Jedoch nutzte Neulußheim ein weiteres Geschenk aus und erzielte in der 85. Minute durch Nicolai Vetter den 4:3 Endstand.

FC Viktoria: Münch, Schöfer, Reiß, Zimmer (ab 89. Min. Pfister), Brenner, Petzoldt, Faulhaber (ab 68. Min. Guida), Kümmerle, Ibele, Zipf, Geiger.

SC Olympia: Karpf, Lacher, Iglesias (ab 78. Min. Graham), Pfannenstiel, Pelzl (ab 70. Min. Schettle), Gallai, Thorn, Gottfried, Vetter, Shtufi, Reuter.

Schiedsrichter: Uwe Welker (SC Pfingstberg Hochstätt)

Torfolge: 1:0 Pelzl (10.), 2:0 Shtufi (27.), 2:1 Ibele (32.), 2:2 Ibele (34.), 3:2 Shtufi (45.), 3:3 Guida (75.), 4:3 Vetter (85.)

Dieser Bericht wird präsentiert von:

Metzger