(Bildunterschrift: Szene der Partie SpVgg Ketsch 2 gegen Viktoria Neckarhausen)

Gegen die Hausherren aus Ketsch verschlief unsere Elf den Start und verlor deutlich mit 5:2 Toren. Bereits nach 26 Minuten war man 3:0 im Rückstand und kam nicht mehr wirklich gefährlich heran. Vor allem die erste Halbzeit sorgte für die am Ende auch verdiente Niederlage.

In die erste Halbzeit startete man schläfrig. Dem grauen und tristesten Wetter passte man sich offenbar an, obwohl man in der Anfangsphase auch eigene Torchancen hatte. Ragni muss nach gut fünf Minuten eigentlich die Führung für die Viktoria erzielen, schoss jedoch frei am Tor vorbei. Nur eine Minute später schlief man kollektiv im Abwehrverbund und Cakiroglu war der Nutznießer, der unbedrängt zum 1:0 einköpfen konnte. Direkt nach Wideranpfiff hatte abermals Ragni die dicke Chance zum direkten Ausgleich, konnte jedoch wieder nicht das Tor treffen. Nach 14 Minuten war es wieder Cakiroglu, der, nahezu identisch wie beim 1:0, zum 2:0 einköpfen konnte. Als er dann nur acht Minuten später sogar das 3:0 erzielen konnte, war das Spiel bereits gelaufen. Die Viktoria hatte noch ein paar kleinere Gelegenheiten, konnte aber nichts daraus machen. Es fehlte an der nötigen Kompaktheit um Ketsch wirklich gefährlich zu werden.

In die zweite Halbzeit startete man deutlich besser. Offenbar fand Trainer Höhnle deutliche Worte, die nun Wirkung zeigten. Das kurze Hoch dauerte allerdings nicht lange. Nach nur 50 Minuten war es wieder Cakiroglu, der einen echten Sahnetag erwischte und zum 4:0 einschob. Nun jedoch bäumte die Viktoria auf, stand kompakter und kam so besser ins Spiel. Martin konnte nach 65 Minuten den Anschlusstreffer zum 4:1 erzielen. Die Aufholjagd verpuffte dann aber leider an mangelnder Chancenverwertung. Bak konnte zwar drei Minuten vor Schluss noch das 4:2 erzielen, aber postwendend machte Ketsch den Sack endgültig zu und erzielte durch Klebert das 5:2

Torfolge: 1:0 Cakiroglu (6.), 2:0 Cakiroglu (14.), 3:0 Cakiroglu (26.), 4:0 Cakiroglu (50.), 4:1 Martin (65.), 4:2 Bak (87.), 5:2 Klebert (88.)

Spvgg Ketsch II: Hauschild, Drixler, Duda, Klebert, Yildirim (ab 68. Min. Klein), Ostler, Vongpraseut, Albers, Rey, Cakiroglu (ab 60. Min. Schmetzer), Jantz

FC Viktoria: Porcu, Behrens, Zimmer, Moczygemba (ab 60. Min. Maier), Pfister (ab 48. Min. Ost), Wallace, Ragni (ab 60. Min. Sommer), Duttenhöfer, Martin, Palumbo (ab 80. Min. Bak), Riedel

Schiedsrichter: Trudpert Fabry (Olympia Kirrlach)