(Bildunterschrift: Szene der Partie Viktoria Neckarhausen gegen Turanspor Mannheim)

Befreiend sind die ersten drei Punkte in der Saison. Gegen die Auswahl von Turanspor gelang es den Viktorianern endlich sich selbst zu belohnen und verdient den Sieg einzufahren. Ragni und Borho wurden zu den Matchwinnern, die jeweils einen Doppelpack erzielen konnten. Aber eben die gesamte Mannschaft hat es auch verdient zu siegen. Eine tolle moralische Leistung wurde auch dargeboten, denn die Mannschaft kam zweimal zurück.

In die erste Halbzeit startete man schlecht. Direkt nach drei Spielminuten musste man den ersten Gegentreffer hinnehmen. Beim Tor von Sarica schlief man wohl noch kollektiv. Die Viktorianer fingen sich aber nun und hielten ordentlich dagegen. Das Spiel wurde rauer. Unsere Elf lies sich davon allerdings nicht beeindrucken. Ragni konnte per Strafstoß den lang ersehnten und völlig verdienten Ausgleich mit dem Pausenpfiff erzielen. Unsere Mannen waren wieder im Spiel. Vier gelbe Karten für die Gäste in der ersten Halbzeit sprechen eine deutliche Sprache. Zudem wurde der Co-Trainer der Gäste vom Felde verwiesen. Da er das aber so nicht einsah, kam es zu längeren Diskussionen.

In die zweite Halbzeit startete die Viktoria stark und Ragni konnte direkt nach Wiederanpfiff die 2:1 Führung erzielen. Leider hielt diese nicht lange, denn postwendend musste man den Ausgleich durch Sarica hinnehmen. Aber Borho war es, der nur wenige Minuten später den eigenen Anhang jubeln lies und die erneute Führung erzielte. Die Partie wurde weiterhin hart geführt. Wieder Borho war es, der nach 70 Minuten endgültig für klare Verhältnisse sorgte und wieder per Strafstoß zum 4:2 einschob. Die Partie blieb jedoch bis zum Schluss spannend und beide Mannschaften hatten noch Torchancen, die jedoch allesamt ungenutzt blieben.

Die drei Punkte sind immens wichtig und die Mannschaft konnte sich endlich belohnen!

Torfolge: 0:1 Sarica (3.), 1:1 Ragni (45./FE), 2:1 Ragni (46.), 2:2 Sarica (47.), 3:2 Borho (51.), 4:2 Borho (70./FE)

FC Viktoria: Porcu, Behrens (ab 56. Min. Maier), Zimmer, Moczygemba, Pfister, Wallace (ab 46. Min. Borho), Kümmerle, Ragni (ab 63. Min. Sommer), Duttenhöfer, Palumbo (ab 75. Min. Bak), Riedel

Turanspor Mannheim: Aldirmaz, Konate, Ketencimen, Tasdemir, Sarica, Acarlar (ab 57. Min. Güngör), Sakadov, Chatty, M. Altintas (ab 27. Min. Dal), Azad, R. Altintas (ab 18. Min. Ketencimen)

Schiedsrichter: Manuel Nieto (TuS Einheit Weinheim)

besondere Vorkommnisse:

gelb-rote Karte für Co-Trainer Turanspor (45. + 2.)

gelb-rote Karte für Tasdemir (45.+3.)