Unsere Reserve konnte endlich ihren ersten „Dreier“ in der Saison einfahren und belohnte sich für eine gute Leistung selbst. In der zweiten Halbzeit schwanden offenbar die Kräfte, denn die Gastgeber konnten sich bis auf ein Tor noch einmal herankämpfen. Am Ende reichte es aber für den ersten Sieg!

Die erste Halbzeit begann bereits mit einem Paukenschlag. Nach fünf Minuten war es Rosza, der zum 0:1 einschieben konnte. Nur wenige Minuten später konnte Müller das 0:2 hinterher schieben. Aber nach 16 Minuten fing man sich einen Konter und kassierte den Anschluss durch Kanzler. Borho konnte jedoch nach 24 Minuten den alten Abstand wieder herstellen und schob zum 1:3 ein. Wiederum Borho war es, der nach einer halben Stunde für klare Verhältnisse sorgte und das völlig verdiente 1:4 erzielte.

Die zweite Halbzeit startete so, wie die erste aufgehört hatte. Nach 47 Minuten war es wieder Müller, der die Führung noch weiter ausbaute und das 1:5 markierte. Unsere Mannen waren wohl der Meinung nun lässiger an das Spiel herangehen zu können. Aber dies war ein Trugschluss. Denn nur zwei Minuten danach war es Kanzler, der zum 2:5 einschob. Das Spiel war nun ausgegelichen. Als nach 68 Minuten Pfefferle das 3:5 erzielte, machten sich die Trainer noch ihre Gedanken. Aber als nach 75. Minuten Sättele das 4:5 folgen lies, musste man sich ernsthaft Gedanken machen, das Spiel nicht noch aus der Hand zu geben. Aber man rettete die drei Punkte über die Zeit und holte sich so Aufwind für die kommenden Partien.

Torfolge: 0:1 Rosza (5.), 0:2 Müller (11.), 1:2 Kanzler (16.), 1:3 Borho (24.), 1:4 Borho (30.), 1:5 Müller (47.), 2:5 Kanzler (50.), 3:5 Pfefferle (68.), 4:5 Sättele (75.)

FV Leutershausen II: Miskovic, Brand, Busch, Davydov, Kanzler, Jeppener, Sättele, Koppenhöfer, Kuhn, Dalman, Fischer / eingewechselt: Thory, Barbosa-Ferreira, Pfefferle, Pinto

FC Viktoria II: Koberstein, Schreckenberger, Riedel, Kaltenegger, Heid, Müller, Borho, Rozsa, Mesili, Lochbühler, Barth / eingewechselt: Martin, Christoffel, Niedobecki, Ibele

Besondere Vorkommnisse: gelb/rot Kanzler (90. +2 Min.)

Schiedsrichter: Cedric Nana (TSV Neckarau)