Gegen den Aufsteiger aus Hirschacker verspielte man einen sicher geglaubten Sieg und eine Halbzeitführung leichtfertig und lies sich so wichtige drei Punkte entgehen.

In die erste Halbzeit startete man schläfrig. Vielleicht lag es an der ungewohnten Uhrzeit, es wurde am Samstagmittag um 12 Uhr im Sport- und Freizeitzentrum gespielt, aber bereits nach sechs Minuten musste man den ersten Tiefschlag abfangen und lag 0:1 hinten. Albet markierte den Treffer für seine Farben. Nun aber wachte und drehte man auf. Etliche Torchancen wurden teils leichtfertig vergeben. Atiba Martin jedoch gelang nach 33 Minuten jedoch sehenswert der Ausgleich und nur wenige Minuten später konnte er die längst überfällige Führung für die Gastgeber erzielen. Dies war auch zugleich der Halbzeitstand.

In die zweite Halbzeit startete man genau so, wie in die erste. Covasala nutze dies nach 52 Minuten zum Ausgleich der Gäste aus. Und nur wenige Minuten später gingen diese sogar durch Cesi in Führung. Obeldobel gelang sogar direkt noch den Ausbau der Führung. Kulig konnte mit dem Abpfiff zwar noch verkürzen, aber zu mehr reichte es nicht mehr.

Torfolge: 0:1 Albet (6.), 1:1 Martin (33.), 2:1 Martin (37.), 2:2 Covasala (52.), 2:3 Cesi (61.), 2:4 Obeldobel (64.), 3:4 Kulig (90.)

FC Viktoria: Koberstein, Maier (ab 55. Min. Palumbo, ab 76. Min. Bak), Sommer, Zimmer, Moczygemba, Pfister (ab 67. Min. Kulig), Wallace, Kümmerle (ab 52. Min. Ost), Duttenhöfer, Martin, Borho

Badenia Hirschacker: Eichhorn, Albet (ab 77. Min. Negea), Becker, Karacöcek, Klaus, Obeldobel (ab 65. Min. Zimmer), Douvoris-Ziourkas, Cesi, Keller, Covasala, Mukubay (ab 77. Min. Gulea)

Schiedsrichter: Wolfgang Pickert (FV Leutershausen)