(Bildunterschrift: Szene der Partie SC Pfingstberg Hochstätt gegen Viktoria Neckarhausen)

Ein völlig anderes Auftreten gegen die Gastgeber vom Pfingstberg als noch in der letzten Woche verschaffte unserer Elf ein deutliche Halbzeitführung. Leider konnte diese nicht über die Zeit gerettet werden. Am Ende stand ein vielleicht glückliches Unentschieden, aber eben auch der erste Punkt in der neuen Spielzeit.

Beide Mannschaften kamen zunächst ebenbürtig aus der Kabine und neutralisierten sich zu Beginn. Aber mit fortlaufender Spieldauer wurden die Rot/Schwarzen immer besser und erspielten sich Feldvorteile. Aus dem Nichts war Atiba Martin, der seine Farben mit 0:1 in Führung brachte. Nun wurden auch die Gastgeber aktiver, aber es gelang ihnen wenig nennenswertes. Wieder Martin war es, der nach 31 Spielminuten sehenswert zum 0:2 einschob. Vom SC Pfingstberg kam dann bis zur Halbzeitpause nicht mehr viel, bis auf eine Gelegenheit, bei der der Angreifer aus aussichtsreicher Position kläglich deutlich über das Tor schoss.

In die zweite Halbzeit kamen nun die Gastgeber deutlich aggressiver und man merkte, dass das Spiel noch lange nicht gelaufen war. Mit zunehmender Spieldauer wurde die Viktoria immer weiter in die eigene Hälfte gedrängt. Nach 58 Minuten war es Vlaho, der den nun auch verdienten Anschluss erzielen konnte. Als dann nur vier Minuten später Schmitt den Ausgleich per Strafstoß erzielte, drohte die Partie völlig zu kippen. Aber die Viktorianer bäumten auf uns erspielten sich ebenfalls Torchancen, die leider nicht genutzt werden konnten. Kurz vor Ende der Partie war es wieder Vlaho, der seine Farben zum vermeintlichen Sieg schoss. Aber Pfister sorgte kurz vor Ende für den absolut verdienten Ausgleich!

Torfolge: 0:1 Martin (16.), 0:2 Martin (31.), 1:2 Vlaho (58.), 2:2 Schmitt (62./FE), 3:2 Vlaho (89.), Pfister (90.+3)

SC Pfingstberg-Hochstätt: Kraus, Nartey (ab 88. Min. Kollmann), Fischl (ab 86. Min. Dede), Carotenuto, Dreesbach, Vlaho, Tondo, Schmitt, Borscak (ab 58. Min. Uguz), Giannachi

FC Viktoria: Bär, Riedel, Sommer (ab 58. Min. Heid), Zimmer, Maier, Pfister, Wallace (ab 70. Min. Karayavuz), Kümmerle, Duttenhöfer, Martin (ab 83. Min. Guida), Kulig (ab 46. Min. Ragni)

Schiedsrichter: Manuel Nieto (TuS Einheit Weinheim)

Besondere Vorkommnisse: gelb/rot für Dressbach (90. Min.) nach wiederholtem Foulspiel