Unsere zweite Mannschaft gewann etwas überraschend, aber völlig verdient auf der BSA in Seckenheim das Pokalspiel des BFV Rothaus Kreispokal Mannheim und ist somit eine Runde weiter. Nicht nur zahlreiche Tore waren zu sehen, auch sehenswerte Ballstafetten und Spielzüge wurden aufgeboten. Nur durch die eigene Unkonzentriertheit vor dem Tor wurden die Gastgeber künstlich am Leben erhalten.

Beide Mannschaften neutralisierten sich zu Beginn. Die vor allem in der Offensive technisch starken Gastgeber hatten die ersten Chancen, unsere Elf fand zunächst langsam ihren Platz im Spielgeschehen. Nach einigen knappen Abseitsentscheidungen zu Ungunsten der Viktorianer war es schließlich Kalteneggers tödlicher diagonaler Pass, der die eiskalte Führung durch Max Martin ermöglichte (35.). Nur wenige Minuten später egalisierte Erol die Führung, allerdings ebenso sehenswert und so ging es mit einem gerechten 1:1 in die Halbzeitpause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit glich die Szenerie dem Spielbeginn. Das Team benötigte ein paar Minuten Zeit um wieder in die Partie zu finden, auch durch einige Umstellungen bedingt. Dies nutzte Ilker Turan zur ersten und einzigen Führung für Hochstätt Türkspor (54.). Im Gegensatz zur vergangenen Spielzeiten sorgte ein Rückstand allerdings nicht für einen Bruch im Spiel der zweiten Mannschaft – im Gegenteil die Truppe blieb ihrem ansehnlichen Stil treu und verteidigte weiterhin geschlossen und leidenschaftlich. Nur vier Zeigerumdrehungen später scheiterte Blaschko zunächst am gegnerischen Torwart. Den folgenden Eckball nutzte Kaltenegger für den Ausgleich per Genick (58.). Nur eine weitere Minute später schweißte Borho den Ball zur abermaligen Führung in die Maschen und Max Martin staubte mit seinem zweiten Treffer des Tages zum 2:4 ab (65.). Die Reserve hatte das Spiel nun voll unter Kontrolle. Ein fahrlässiger Umgang mit hundertprozentigen Chancen verhinderte den Sack frühzeitig zuzumachen. Zwar konnte Konstantinos Tagalidis den Ball per Spießrutenlauf über die Linie befördern (80.), doch einige Tumulte und Provokationen außerhalb des Feldes gaben den geschlagenen Gastgebern nochmals mächtig Auftrieb, den Erol in zwei weitere Treffer ummünzte und Spannung erzeugte. Unsere Spieler brachten das Ergebnis aber über die Zeit.

Den ersten Sieg seit dem 28.10.2018 feierten die Spieler aufgrund von gepflegtem Passspiel, bedingungslosem Einsatz und einer geschlossenen, sehr guten taktischen Mannschaftsleistung absolut verdient.

In der zweiten Pokalrunde am Sonntag, den 11.08. wartet mit der zweiten Garnitur des TSV Neckarau ein weiterer Gegner aus der Kreisklasse B auf unsere zweite Mannschaft.

Torfolge: 0:1 Martin (35.), 1:1 Erol (38.), 2:1 Turan (54.), 2:2 Kaltenegger (58.), 2:3 Borho (59.), 2:4 Blaschko (65.), 2:5 Tagalidis (80.), 3:5 Erol (88.), 4:5 Erol (90.+2.)

FC Hochtätt Türkspor II: Celik, Eroglu (ab 80. Min. Cakmak), Levent, Gürsoy, Sonko, Celik, Turan, Erol, Garip, Bardakci (ab 63. Min. Özcetin), Gögdas (ab 58. Min. Dinc)

FC Viktoria II: Yücel, Behrens, Kaltenegger, Heid, Niedobecki (ab 46. Min. Tagalidis / ab 85. Min. Crescentini), Blaschko (ab 78. Min. Krutzek), Martin (ab 83. Min. Marklowski), Mesili, Lochbühler, Barth, Borho

Schiedsrichter: Herbert Baida (VfR Mannheim)