(Bildunterschrift: Szene der Partie Viktoria Neckarhausen gegen VfR Mannheim 2)

Unsere Mannschaft machte trotz des deutlichen Ergebnisses ein gutes Spiel. Mit Achtung konnte sich die Ulpins-Elf aus der Saison 18/19 verabschieden und machte dank der guten Ergebnisse in den letzten Wochen den Nicht-Abstieg perfekt! Dem VfR Mannheim gratulieren wir herzlich zur Meisterschaft in der Kreisklasse A1 Mannheim. Gegen diesen Gegner wäre es vermessen gewesen Punkte zu holen. Da auch der SV 98/07 Seckenheim beim zweiten Aufstiegsaspiranten Hochstätt Türkspor verlor, reicht es den Rot/Schwarzen den erspielten 3-Punkte-Vorsprung über die Ziellinie zu retten und somit einen sicheren Platz in der Tabelle zu belegen.

In die erste Halbzeit starte unsere aufgeregt. Man versuchte kompakt zu stehen. Aber nach fünf Spielminuten zerstörte Manneh nach einem Eckball das ausgegebene System und netzte zum 0:1 ein. Nach nur 30 Minuten stand es bereits 0:3, Hiller traf jeweils sehenswert mit einem Doppelpack. Trotzdem kamen die Gastgeber auch zu eigenen Chancen. Jedoch war der starke Torhüter der Gäste jeweils zur Stelle.

In die zweite Halbzeit startete noch defensiver und kompakter. Die Taktik schien zunächst auch aufzugehen. Aber der VfR war in der Lage das Tempo noch mehr anzuziehen und erspielte sich Zusehens wieder die Oberhand in der Partie. Nach 76 Minuten war es Wilson, der den Abwehrriegel knackte und zum 0:4 traf. Nur kurze Zeit später war es Lundahl, der den Endstand zum 0:5 herstellte.

Torfolge: 0:1 Manneh (5., 0:2 Hiller (22.), 0:3 Hiller, (30.), 0:4 Wilson (76.) 0:5 Lundahl (79.)

FC Viktoria: Bernhard, König, Zimmer, Schäfer, Petzoldt (ab 81. Min. Lochbühler), Duttenhöfer, Kümmerle, Kulig (ab 46. Min. Yücel), Dreesbach (ab 56. Min. Siegmund Wantoch von Rekowski), Borho (ab 86. Min. Pfister), Sebastian Wantoch von Rekowski

VfR Mannheim II: Umscheid, Rehberger, Romano, Yarimbiyik, Meier-Küster (ab 65. Min. Njie), Sidiropoulos (ab 46. Min. Ratkovic), Hiller (ab 60. Min. Wilson), Manneh, Dabla, Lundahl, Azad (ab 56. Min. Zerai)

Schiedsrichter: Andreas Bügel (MFC 08 Lindenhof)