(Bildunterschrift: Szene der Partie TSG Lützelsachsen gegen Viktoria Neckarhausen 2)

Nichts zu holen gab es für unsere Reserve beim Meister der Kreisklasse B3. Standesgemäß gewannen die Hausherren mit 8:1. Unsere Mannschaft hat sich jedoch nichts vorzuwerfen und trotzdem einen ansehnlichen Fußball gezeigt. Aber die Gastgeber von der Bergstraße spielen in einer anderen Liga.

Torschütze für die Viktoria an diesem Tag war Raphael Heid per Strafstoß.

An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an die Gastgeber für den anschließenden Umtrunk. Der FC Viktoria gratuliert zum Aufstieg!

Trotz großer personeller Schwierigkeiten über die ganze Saison hinweg war es trotzdem möglich den Spielbetrieb aufrechtzuerhalten. Dafür gilt der Dank des gesamten Vereins den Akteuren. Am kommenden Sonntag geht es gegen den SC United Weinheim. Vielleicht gelingt hier sogar ein fröhliches Ende mit Punkten.

1:0 Bojang (19.), 2:0 Bouramdane (22.), 3:0 Csög (27.), 4:0 Bouramdane (48.), 5:0 Yumuk (54.), 5:1 Heid (66./FE), 6:1 Stiegler (71.), 7:1 Mayser (78.), 8:1 Celik (87.)

TSG Lützelsachsen II: Reiboldt, Ligendza, Bojang, Mayser, Hakaj, Csög, Bouramdane, Mayerhofer, Rosario, Tigli, Kral / eingewechselt: Yumuk, Stiegler, Mommertz, Celik

FC Viktoria II: Alter, Maier, Niedobecki, Krutzek, Behrens, Heid, Christoffel, Crescentini, Korff, Blaschko, Barth / eingewechselt: Marklowski, Ibele

Schiedsrichter: Wolfgang Diepold (SpVgg 06 Ketsch)