(Bildunterschrift: Szene der Partie SV 98/07 Seckenheim gegen Viktoria Neckarhausen)

Unsere erste Mannschaft konnte nach dem Sieg gegen den MFC 08 Lindenhof am vergangenen Sonntag zu keiner Zeit an die Leistung anknüpfen. Bereits zur Halbzeitpause war das Ergebnis mit 0:0 schmeichelhaft. Nach deutlichen Worten des Trainers begann die zweite Halbzeit besser, man konnte die Führung erzielen, aber danach brach man völlig zusammen.

In die erste Halbzeit startete die Viktoria nicht so gut. Seckenheim kam zu ersten Torabschlüssen, die aber teils kläglich vergeben wurden. Aber auch unsere Mannen kamen gefährlich vor das Tor der Gastgeber. Leider blieb auch hier nichts Zählbares zurück.

Nach deutlichen Worten des Trainers in der Halbzeitpause startete man nun besser. Man spielte kompakter und lies den Ball laufen. Pfister flankte nach 55 Minuten von rechts auf Duttenhöfer, der den Ball mit dem Kopf ins Tor der Gastgeber bugsieren konnte. Der zahlreich mitgereiste Anhang aus Neckarhausen musste jedoch zusehen, als Kappler nur fünf Minuten später einen Aussetzer der Defensive nutzte und zum 1:1 Ausgleich traf. Nur weitere vier Minuten später klatschte Torsteher Bernhard einen Schuss nur in die Mitte ab, wo Cömert lauerte und lässig zur Seckenheimer Führung einschob. Es war kein Aufbäumen mehr zu sehen. Yildiz konnte in der Schlussphase mit einem Doppelpack die herbe Niederlage perfekt machen.

Torfolge: 0:1 Duttenhöfer (55.), 1:1 Kappler (60.), 2:1 Cömert (64.), 3:1 Yildiz (89.), 4:1 Yildiz (90.+1.)

SV98/07 Seckenheim: Künzler, Ünlü, Azad (ab 56. Min. Borscak), Pokutta, Meyr, Bosch, Yildirim (ab 56. Min. Kappler), Ibis (ab 85. Min. Yildiz), Benzler (ab 89. Min. Marincic), Lorenz, Cömert

FC Viktoria: Bernhard, Martin (ab 79. Min. Lochbühler), Zimmer, Petzoldt, Duttenhöfer, Kümmerle, Schäfer, Pfister (ab 74. Min. Barth), Yücel (ab 26. Min. Dreesbach), Blaschko, Sebastian Wantoch von Rekowski

Schiedsrichter: Nedzad Suljkanovic (FK Bosna Mannheim)