(Bildunterschrift: Szene der Partie Viktoria Neckarhausen gegen MFC Lindenhof 2)

Unsere erste Mannschaft konnte nach nunmehr 11 punktlosen Spielen in Folge endlich einen „Dreier“ einfahren und somit vorerst mal die Abwärtsspirale stoppen. Trotz aller Euphorie nach dem verdienten und hart erkämpften Sieg ist unsere Mannschaft dennoch gefordert am kommenden Mittwoch beim SV Seckenheim (Anstoß: 15:00 Uhr) weitere drei Punkte gegen den Abstieg zu sammeln.

In die erste Halbzeit startete die Viktoria ganz klar als bessere Mannschaft. Von Beginn an war den Akteuren anzumerken, dass es bei beiden Mannschaften um sehr viel geht. Selbstverständlich merkte man auch deshalb eine extreme Anspannung. Unsere Mannschaft erspielte sich einige Torszenen. Nach 22 Minuten musste man allerdings zunächst den 0:1 Gegentreffer durch Hengsteler hinnehmen. Aber Kümmerle konnte diesen nach 41 Minuten sehenswert egalisieren.

Auch in die zweite Halbzeit startete man als die bessere Mannschaft. Als Borho nach 55 Minuten die verdiente 2:1 Führung erzielte, fiel einiges an Anspannung ab. Aber leider hielt dieser Moment nicht lange an. Bereits nach 60 Minuten erzielten die Gäste den 2:2 Ausgleich. Yücel machte allerdings nach 73 Minuten dem eigenen Anhang wieder Hoffnung auf den lange ersehnten und so nötigen „Dreier“. Nervenaufreibend war dann die Schlussphase: Erst erzielten die Gäste den erneuten Ausgleich durch Siebner nach 85 Minuten, aber nur zwei Minuten später machte Yücel mit seinem zweiten Treffer alles klar. Durch einige Spielunterbrechungen gab es noch vier Minuten Nachspielzeit, die man jedoch positiv überstand!

Torfolge: 0:1 Hengsteler (22.), 1:1 Kümmerle (41.), 2:1 Borho (55.), 2:2 Tapoule de Tapoule (60.), 3:2 Yücel (73.), 3:3 Siebner (85.), 4:3 Yücel (87.)

FC Viktoria: Bernhard, Martin, König, Zimmer, Lochbühler (ab 46. Min. Schäfer), Petzoldt, Kümmerle (ab 64. Min. Duttenhöfer), Borho, Pfister (ab 60. Min. Dreesbach), Yücel (ab 89. Min. Moczygemba), Sebastian Wantoch von Rekowski

MFC 08 Lindenhof II: M. Jehle, Matzger, Kerber (ab 20. Min. Deuster), Kiefer, Ingrasci, Pytel (ab 59. Min. Volytskyi), Tapoule de Tapoule, Siebner, Thiel, Hengstler (ab 64. Min. Haas), N. Jehle

Schiedsrichter: Wolfgang Pickert (FV Leutershausen)

Bes. Vorkommnis: rote Karte für M. Jehle (MFC Lindenhof) nach Spielschluss wegen Schiedsrichterbeleidigung