(Bildunterschrift: Szene der Partie Viktoria Neckarhausen gegen TSV Sulzbach)

Trotz einer teilweise ansprechenden Leistung, zeigte sich die „Reserve“ des FC Viktoria gönnerhaft, wenn es um das Austeilen von Gastgeschenken ging. Im Spiel wäre wohl deutlich mehr drin gewesen, wenn man nach dem Anschlusstreffer nicht innerhalb kürzester Zeit zwei unnötige Gegentore bekommen, sondern konzentriert weiter gespielt hätte. Weitere individuelle Fehler und Konditionsmängel ließen den Sieg der Gäste höher ausfallen, als es nötig gewesen wäre.

Vielleicht schaffen es ja unsere Akteure in der nächsten Woche eine konzentriertere Leistung abzurufen und sich dann auch mal mit Punkten zu belohnen.

Torfolge: 0:1 Pa Malick (16.), 0:2 Pa Malick (25.), 1:2 Pfister (56.), 1:3 Pa Malick (62.), 1:4 Krombholz (65.), 1:5 Krombholz (72.), 1:6 Koch (85.)

FC Viktoria II: Alter, Heid, Blaschko, Zimmer, Barth, Crescentini, Kuhn, Moczygemba, Pfister, Maier, Kulig / eingewechselt: Niedobecki, Christoffel, Krutzek, Marklowski

TSV Sulzbach: Arifi, Eret, Isa, Braun, Koch, Müldner, Schoeneberg, C. Post, Krombholz, Grünewald, Pa Malick, / eingewechselt: D. Post, Burgio, Mang, Gramlich

Schiedsrichter: Vitali Justus (SV Sandhausen)