(Bildunterschrift: Szene der Partie Viktoria Neckarhausen gegen TSV Neckarau)

Unsere erste Mannschaft verlor das zweite Heimspiel im Jahr 2019 gegen die Auswahl des TSV Neckarau. Ungünstig kassierte man direkt vor Halbzeitpfiff zwei Gegentore, eines davon durch den Nachschuss eines Strafstoßes. Aber diese Nackenschläge steckte man weg, holte zum 2:2 auf, aber verlor in den letzten Minuten die Partie, weil sich der Gegner als abgezockter erwies.

Die Partie begann von beiden Mannschaften bei abwechslungsreichem Wetter ebenfalls so. Ballstafetten und Torchancen waren von beiden Mannschaften zu sehen, wobei der Gast optisch geringe Feldvorteile für sich verbuchen konnte. Nach 37 Minuten gab es eine Verletzungsunterbrechung, da der Neckarauer Betzwieser im Kunstrasen hängen blieb und der Krankenwagen anrücken musste. An dieser Stelle wünschen wir ihm gute Genesung. Unsere Spieler ließen sich davon scheinbar beeindrucken, denn nur drei Minuten nach Wiederanpfiff hieß es Strafstoß gegen die Heimmannschaft. Leonhardt lief an, Klumb wehrte zwar zunächst den Ball ab, aber der Nachschuss landete im Tor. Nur weitere drei Minuten später war es Reinfelder, der per Kunstschuss zum 0:2 erhöhte.

In die zweite Halbzeit startete man besser und holte sich eine leichte Überlegenheit. Die Partie wurde nun zusehends härter, weil die Viktorianer immer besser ins Spiel kamen und Neckarau dagegen hielt. In der 65. Minute war es Petzoldt, der für seine Farben sehenswert den Anschlusstreffer markierte. Als dann Dreesbach nur vier Minuten später sogar den Ausgleich erzielte, wagten die Viktorianer sogar auf einen Sieg zu hoffen. Aber Neckarau zeigte nun, warum Sie zu Recht in der Tabelle deutlich weiter oben zu finden sind. Abgezockt versetzte Fuchs nach 74 Minuten der Heimmannschaft einen fürchterlichen Schlag. Die Viktoria bäumte nun abermals auf und versuchte den Ausgleich zu erzielen, aber Mücke war es, der nach 89 Minuten zum Todesstoß ausholte.

Torfolge: 0:1 Leonhardt (40.), 0:2 Reinfelder (43.), 1:2 Petzoldt (65.), 2:2 Dreesbach (69.), 2:3 Fuchs (74.), 2:4 M. Mücke (89.)

FC Viktoria: Klumb, Lochbühler (ab 80. Min. Yücel), König (ab 65. Min. Zimmer), Siegmund Wantoch von Rekowski, Martin (ab 84. Min. Schäfer), Petzoldt, Duttenhöfer, Kümmerle, Dreesbach, Borho, Sebastian Wantoch von Rekowski

TSV Neckarau: Beelitz, Risser, Leonhardt, Schrör (ab 60. Min. M. Mücke), Reinfelder, Wetzel, Fuchs (ab 84. Min. Faulhaber), Egner, Foltin (ab 75. Min. Pavlov), Bettwieser (ab 37. Min. C. Mücke), Reinfelder

Schiedsrichter: Franz Gaab (FV 03 Ladenburg)