Im ersten Punktspiel der Saison 2014/15 musste sich der FC Viktoria gegen die TSG/Eintracht Plankstadt mit einem 1:1 begnügen. Dabei waren die Platzherren in der Anfangsphase die spielbestimmende Mannschaft, konnte das hohe Tempo jedoch nicht halten und die Fusionsmannschaft glich folgerichtig noch im ersten Spielabschnitt aus. Der FC Viktoria konnte sich zwar in der zweiten Halbzeit wieder steigern, agierte im Angriff jedoch zu harmlos.

Von Beginn an übernahm der FC Viktoria die Initiative und setzte den Gegner früh unter Druck. Folgerichtig erzielte Patrick Faulhaber in der 16. Minute das 1:0. Nur zwei Minuten später bot sich die Gelegenheit die Führung auszubauen. Eine Hereingabe von Patrick Ibele verpasste Patrick Faulhaber diesmal knapp. Den ersten Torschuss setzten die Plankstädter nach 20 Minuten ab. Doch Jan Münch im Viktoria-Tor klärte souverän. Ein abgefälschter Schuss der Gäste landete in der 24. Minute nur am Pfosten. Erneut rettete das Aluminium für die Rot-Schwarzen nach 26 gespielten Minuten. Das Glück war offensichtlich nach rund einer halben Stunde aufgebraucht. Francesco Torrente staubte zum Ausgleichstreffer ab, nachdem zuvor Jan Münch parierte (33.). Auf der Gegenseite vergab Patrick Ibele freistehend nach Zuspiel von Lars Mesili (35.) .

Im zweiten Spielabschnitt steigerte sich wieder die Heimmannschaft. Pech hatten sie, als in der 62. Minute der nicht immer souveräne Unparteiische einen Strafstoß nach Foul an Patrick Ibele verweigerte. Torchancen blieben auf beiden Seiten in der Folgezeit Mangelware, so dass am Ende ein leistungsgerechtes Unentscheiden stand.

FC Viktoria: Münch, Schöfer, Reiß (ab 66. Min. Zimmer), Merkel, Brenner, Petzoldt, Faulhaber, Mayer, Ibele, Mesili (ab 56. Min. Öztürk), Geiger.

Plankstadt: Uhrig, Vogelhuber, Napoli, Drixler, Gaa, Lies (ab 60. Min. Simon), Torrente, Riedel (ab 81. Min. ), Zenuni, Krause (ab 81. Min. Walz), Kolb (ab 70. Min. Wagner).

Schiedsrichter: Marcus Demel (TSV Handschuhsheim).

Torfolge: 1:0 Patrick Faulhaber (16.), 1:1 Francesco Torrente (33.).

Dieser Bericht wird präsentiert von:

Metzger