(Bildunterschrift: Szene der Partie DJK/Fortuna Ed.-N’hsn. gegen Viktoria Neckarhausen)

In einem echten Lokalderby gelang es dem FC Viktoria „auswärts“ einen Punkt mitzunehmen. Von Beginn an war nicht nur Pfeffer (Kampf) in der Partie, sondern auch Salz (spielerische Elemente) gegeben. Am Ende war die Punkteteilung gerecht, denn sowohl Gastgeber als auch Gast hatten mehrere Chancen, die nicht genutzt werden konnten.

Von Beginn spielte man so, wie man sich das auch vorgenommen hat. Es war allen Viktorianern klar, dass es sich hierbei um ein echtes Derby handelt. Das letzte Aufeinandertreffen gegen die erste Mannschaft der DJK war am 25.05.2003 und endete 0:0. Gegen die Fortuna verlor man zuletzt am 21.05.2009 mit 0:1. Diesmal jedoch war man fest entschlossen einen „Dreier“ im lang ersehnten Derby mitzunehmen. Es war ein heißumkämpftes Spiel, das sich hauptsächlich im Mittelfeld abspielte, wenn dann mal Torraumszenen entstanden, waren beide Torsteher zur Stelle.

Die zweite Halbzeit bot ein ähnliches Bild. Beide Mannschaften zerstörten sich meist bereits im Mittelfeld. Aber trotzdem konnten sich beide Mannschaften auch herrliche Torraumszenen erspielen, diese aber nicht nutzen. Auf Seiten der Viktoria war Keeper Klumb prächtig aufgelegt und hielt seinen Kasten sauber.

Einen weiteren Spielbericht gibt es beim „Edinger Bote“ unter: http://www.edinger-bote.de. Dort gibt es sogar Highlights des Spiels als Video im Stream.

Torfolge: Fehlanzeige

DJK/Fortuna Ed.-N’hausen: Jänner, Sateu Tabakem, Wittemann, Fries, Haubrich, Schneider (ab 86. Min. Bargou), Tandoh (ab 66. Min. Guimaraes), Kuhnhold (ab 61. Min. Ruf), Hacker, Ulutas, Groß

FC Viktoria: Klumb, Moczygemba (ab 84. Min. Schäfer), König, Zimmer, Dreesbach, Siegmund Wantoch von Rekowski, Duttenhöfer (ab 90.+1 Martin), Kümmerle, Möbius, Borho (ab 70. Min. Yücel), Sebastian Wantoch von Rekowski

Schiedsrichter: Keven Oswald (FC Frauenweiler)