(Bildunterschrift: Szene der Partie Viktoria Neckarhausen gegen SV Seckenheim)

Trotz zahlreicher vergebener Torchancen konnte unsere „Erste“ einen überzeugenden Sieg gegen die Nachbarn aus Seckenheim einfahren. Zu jeder Zeit war man die klar bessere Mannschaft, auch wenn Seckenheim zuerst in Führung gehen konnte. Schon in der ersten Halbzeit hätte man wenigstens fünf Tore erzielen müssen. Am Ende war der Sieg auch in dieser Höhe verdient.

In die erste Halbzeit starteten die Rot/Schwarzen direkt mit viel Angriffslust. Bereits in den ersten Minuten spielte man sich zahlreiche Torchancen heraus, Seckenheim fand quasi gar nicht statt. Aber nach einer vergebene Großchance ging es auf einmal ganz schnell und die Viktorianer wurden ausgekontert. Yildirim war es so nach sieben Minuten vorbehalten seine Farben in Führung zu bringen. Aber nur kurze Zeit später konnte Sebastian Wantoch von Rekowski mit einem Freistoß aus 30 Metern ausgleichen. Nun spielte wieder nur die Heimmannschaft. Es wurden jedoch zu wenige eigene Chancen verwertet. So dauerte es bis zur 39. Minute, ehe Duttenhöfer den eigenen Anhang jubeln ließ. Kurz vor der Halbzeit jedoch der Schock – Obeldobel glich aus dem Nichts zum 2:2 aus.

In die zweite Halbzeit startete die Viktoria wieder sehr gut und druckvoll. Nach 58 Minuten konnte Yücel sehenswert die Rot/Schwarzen in Führung bringen. Vier Minuten später war es wieder der stark spielende Sebastian Wantoch von Rekowski, der zum 4:2 erhöhte. Nach 83 Minuten machte er wiederum mit seinem dritten Tor das 5:2. Seckenheim konnte durch Obeldobel in der 86. Minute zwar noch einmal verkürzen, aber Duttenhöfer machte kurz vor Schluss den Sack endgültig zu.

Torfolge: 0:1 Yildirim (7.), 1:1 Sebastian Wantoch von Rekowski (10.), 2:1 Duttenhöfer (39.), 2:2 Obeldobel (44.), 3:2 Yücel (58.), 4:2 Sebastian Wantoch von Rekowski (62.), 5:2 Sebastian Wantoch von Rekowski (83.), 5:3 Obeldobel (86.), 6:3 Duttenhöfer (89.)

FC Viktoria: Bernhard, Moczygemba (ab 80. Min. Lochbühler), König, Zimmer, Dreesbach, Siegfried Wantoch von Rekowski, Duttenhöfer, Möbius (ab 77. Min. Martin), Schäfer (ab 84. Min. Pfister), Yücel (ab 88 Min. Schläfer), Sebastian Wantoch von Rekowski

SV Seckenheim: Künzler, Mann, Marincic, Kettner (ab 70. Min. Klaus), Mangione, Yildirim, Karaköcek, Obeldobel, Baklacioglu (ab 77. Min. Sandro), Benzler, Lorenz

Schiedsrichter: Wilfried Emtmann (SV Waldhof Mannheim)