(Bildunterschrift: Szene der Partie TSG Lützelsachsen 2 gegen Viktoria Neckarhausen 2)

Der FC Viktoria musste sich in der Zwischenrunde im BFV-Rothaus-Kreispokal-Mannheim gegen die Hausherren aus Lützelsachsen mit 3:0 geschlagen geben. Vor allem die erste Halbzeit ließ vieles Vermissen und so ging man mit einer Hypothek von 2:0 in die Pause. Als man in der Schlussphase mehr riskierte, bekam man noch das 3:0 eingenetzt und das Ausscheiden war besiegelt.

Die erste Halbzeit begannen die Gäste aus Neckarhausen schwach. Zu keiner Zeit konnte man ernsthaft Torgefahr generieren. Nach 14 Minuten musste Schlussmann Bernhard bereits hinter sich greifen. Szilvas brachte seine Farben in Führung. Kurz vor dem Pausenpfiff kassierte man durch Wetzel das 2:0.

Der Treffer kurz vor der Halbzeit hinterließ spuren, denn die Gastgeber konnten sich nun auf das Verteidigen beschränken. Unsere Mannen konnten sich zwar steigern, ein Tor konnte man jedoch nicht erzielen. In der Schlussphase der Partie machte man hinten auf und musste sogar in der 90. Minute das 3:0 durch Csög mit anschauen.

Torfolge: 1:0 Szilvas (14.), 2:0 Wetzel (43.), 3:0 Csög (90.)

TSG 91/09 Lützelsachsen II: Reibold, B. Kral, Gutsfeld, Ligendza, Matter, Wetzel (ab 86. Min. Klohr / ab 89 Min. Csög), Haklaj, Szilvas, Walther, Beutel, M. Kral (ab 90.+3 Min. Tigli)

FC Viktoria: Bernhard, Moczygemba, König (ab 46. Min. Duttenhöfer), Zimmer, Dreesbach, Kümmerle, Möbius, Schäfer, Martin (ab 79. Min. Krapp), Borho, Sebastian Wantoch von Rekowski

Schiedsrichter: Pascal Grandpierre (SpVgg Ilvesheim)