(Bildunterschrift: Szene der Partie Viktoria Neckarhausen gegen VfL Kurpfalz Neckarau)

Wieder konnte unsere Mannschaft zuhause drei Punkte einfahren. Der Sieg war niemals gefährdet, denn eine geschlossene Defensive lies kaum Chancen des Gegners zu. Bei größerer Abschlussstärke hätte man sogar höher gewinnen können, aber sowohl auf unserer, als auch auf Seiten der Gäste rettete je einmal das Aluminium.

In die erste Halbzeit starteten die Rot/Schwarzen gut und ließen direkt Mann und Ball flüssig laufen. Sebastian Wantoch von Rekowski hatte die erste größere Chance, als er per Kopfball den Ball jedoch leider nur an die Latte lenken konnte. Direkt im Anschluss kamen aber auch die Gäste zu einer Großchance, die ebenfalls durch das Aluminium entschärft wurde. Nach 17 Minuten war es wieder der agile Sebastian Wantoch von Rekowski, der zum 1:0 einnetzen konnte. Nur zwei Minuten später erhöhte Möbius sehenswert auf 2:0.

Auch in die zweite Halbzeit startete die Viktoria gut. Man ließ wenig zu und erarbeitete Chancen. Oft jedoch war der entscheidende letzte Pass aber zu ungenau oder der Gäste-Torsteher hielt. Nach 57 Minuten konnte Alexander König nach einem Standard auf 3:0 erhöhen. Nun spielte man das Spiel solide zu Ende und konnte somit drei Punkte einfahren.

Torfolge: 1:0 Sebastian Wantoch von Rekowski (17.), 2:0 Möbius (19.), 3:0 König (57.)

FC Viktoria: Bernhard, Lochbühler (ab 81. Min. Martin), König, Zimmer, Dreesbach, Siegmund Wantoch von Rekowski, Duttenhöfer (ab 74. Min. Kulig), Kümmerle, Möbius (ab 69. Min. Borho), Schäfer (ab 63. Min. Mustafagic), Sebastian Wantoch von Rekowski

VfL Kurpfalz Neckarau II: Schoch, Joiner (ab 46. Min. Müller), Mückenmüller, De Paola (ab 26. Min. Scherz), Würges, Gamero Gonzales, Jerger, Crivello, Tondo, Alaimo (ab 60. Min. Leonardi), Serfling

Schiedsrichter: Alis Karanovic (ASC Neuenheim)