(Bildunterschrift: Szene der Partie Viktoria Neckarhausen 2 gegen TuS Einheit Weinheim)

Trotz einer sehr guten und disziplinierten ersten Halbzeit setzte es gegen unsere Freunde von der TuS Einheit Weinheim eine am Ende doch herbe Niederlage. Leider konnte man das Spieltempo nicht über 90 Minuten aufrecht erhalten.

Die Viktoria startete ambitioniert in die erste Halbzeit und spielte überlegt und mit viel Einsatz. Eigene Torchancen wurden heraus gespielt, Mann und Gegner laufen gelassen. Jedoch konnte man sich vor dem Tor nicht final durchsetzen. Als dann nach 37 Spielminuten Wiegand das 0:1 für seine Farben erzielte, verlor man kurz den Faden, konnte sich jedoch sicher in die Halbzeitpause retten.

In die 2. Halbzeit kam man nicht wirklich. Die Gäste erhöhten nun das Tempo und unsere Reserve hatte Mühe dies zu kompensieren. Nach 62 Minuten erhöhte Stadnik auf 0:2 und das Spiel wurde zunehmend hektischer. Nun drängten unsere Farben auf den Anschluss, konnten sich jedoch nicht belohnen. Mit zunehmender Spieldauer schwanden auch die Kräfte bei unseren Akteuren, somit kassierte man in der 75. Minute durch Bauer das 0:3 und nur drei Minuten später das 0:4 durch Stadnik. Nun war die Luft raus und das Spiel wurde zunehmend ruppiger. In der 88. Minute wurde ein Offensivspieler der Reserve im Strafraum zu Fall gebracht und Orsolini verwandelte sicher zum 1:4. Den Schlussakt setzte Keil mit dem 1:5 in der 90. Minute.

0:1 Wiegand (37.), 0:2 Stadnik (61.), 0:3 Bauer (75.), 0:4 Stadnik (78.), 1:4 Orsolini (88./FE), 1:5 Keil (90.)

FC Viktoria II: Alter, Heid, Blaschko, Orsolini, Münch, Crescentini, Kuhn, Mesili, Pfister, Maier, Schläfer / eingewechselt: Betzwieser, Christophel, Marklowski

TuS Einheit Weinheim: Paniagua Novas, Müller, Karaickos, Cincato, Wiegand, Mölich, Stadnik, Bauer, Brunner, Hauke, Schmitt / eingewechselt: Streht, Lehnert, Keil, Eder

Schiedsrichter: Harald Petri (TSG Wilhelmsfeld)