(Bildunterschrift: Archivbild)

Unsere erste Mannschaft konnte zum Auftakt in die neue Spielzeit einen Sieg gegen die Reserve vom FV Brühl einfahren. Ungewohnt war nicht nur die Anspielzeit von 18:00 Uhr, sondern auch das gegen Ende der Partie harte Einsteigen der Gäste. Die Rot/Schwarzen blieben jedoch cool und gewannen völlig verdient auch in dieser Höhe.

Das Spiel begann direkt mit einem Paukenschlag. Kulig konnte seine Farben mit etwas Glück direkt nach drei Minuten in Führung bringen. Vorausgegangen war ein diffuses Spiel der Brühler Hintermannschaft im eigenen „Sechzehner“. Die Führung hielt jedoch nicht lange, denn nur sieben Minuten später kassierte man durch Schulze den Ausgleich zum 1:1. Schulze war es auch, der in der 24. Minute sogar die Brühler Führung erzielte. Die Viktoria steigerte sich nun jedoch deutlich und ging beherzter in die Zweikämpfe und bestach durch ein sehr gutes Umschaltspiel. So war es Duttenhöfer nach 30 Minuten vorbehalten einen Konter zum 2:2 Ausgleich einzuschieben. Nachdem erst Möbius kurze Zeit später am Brühler Schlussmann gleich zweimal scheiterte, behielt er in der 41. Minute die Nerven und schloss gekonnt zum 3:2 Halbzeitstand ab.

Die Viktorianer haben sich auch für die zweite Halbzeit viel vorgenommen, spielten nun jedoch wenig zielführender als zuvor und verloren zu oft leichtfertig den Ball im Aufbauspiel. Als nach 63 Minuten Tessitore zum 3:3 ausgleichen konnte, drohte die Partie zu kippen. Nun aber spielten die Viktorianer endlich wieder den guten Fußball wie in der ersten Hälfte. Möbius lief nach 85 Minuten frei auf den Torsteher zu und wurde von diesem im Strafraum niedergestreckt. Es folgte für den Torwart folgerichtig die rote Karte und gegen seine Mannschaft den fälligen Strafstoß. Der Gefoulte trat selbst an und verwandelte sicher. Nun war das Spiel unnötigerweise sehr hektisch und stellenweise hart an der Grenze der Fairness. Immer wieder wussten sich die Gäste nicht anders zu helfen als gegen unsere Spieler hart einzusteigen. Nach 88 Minuten wurde noch ein der Gästespieler Nuß mit gelb/rot aufgrund wiederholtem Foulspiel vom Felde verwiesen. Der „Linesman“ der Gäste eskalierte darauf hin und wurde ebenfalls auf die Tribüne verbannt. Bernhard machte in der Nachspielzeit alles klar und erzielte den 5:3 Endstand.

Ein Lob ergeht ausdrücklich an den jungen Unparteiischen, der zu jederzeit die Partie im Griff hatte und das Spiel gut leitete.

Torfolge: 1:0 Kulig (3.), 1:1 M. Schulze (10.), 1:2 M. Schulze (24.), 2:2 Duttenhöfer (30.), 3:2 Möbius (41.), 3:3 M. Schulze (63.), 4:3 Möbius (85./FE), 5:3 Bernhard (90.+3)

FC Viktoria: Klumb, Moczygemba, König, Zimmer, Siegmund Wantoch von Rekowski, Schäfer (ab 90.+3 Min. Lochbühler), Duttenhöfer, Kümmerle, Kulig (ab 30. Min. Mustafagic / ab 90. Min. Bernhard), Möbius, Sebastian Wantoch von Rekowski

FV Brühl II: Rabl, Nuß, F. Schulze, Mitsch, Geist, Diestelrath, M. Schulze, Wassow, Bückermann (ab 84. Min. Thiel), Müller (ab 46 Min. Tessitore), Hammami

Schiedsrichter: Markus Götz (Olympia Neulußheim)

Besondere Vorkommnisse: rote Karte gegen Rabl (85.); gelb-rot gegen Nuß (88.); Linienrichter (FVB) wird auf Tribüne verbannt (88.)