(Bildunterschrift: Szene der Partie SG Hemsbach gegen Viktoria Neckarhausen)

In der ersten Runde des Rothaus Kreispokals konnte sich unsere Mannschaft am Ende souverän und auch in der Höhe verdient gegen die Reserve der SG Hemsbach durchsetzen.

Das Spiel war noch keine drei Minuten alt, da klingelte es zum ersten Mal im Kasten der Viktoria. Ein Abwehrakteur dachte sich wohl, so frei käme er nicht mehr zum Schuss und schob lässig am Torwart vorbei ein. Eigentlich ein sehenswerter Treffer, aber leider eben in das falsche Tor. Davon lies sich die Viktoria leider kurz beeinflussen und kassierte nur sechs Minuten später sogar das 2:0. Nun jedoch aber kämpfte man sich in die Partie zurück und gewann mit zunehmender Spieldauer immer mehr Feldanteile. Die Viktoria erspielte sich nun Chance um Chance, die großteils vergeben wurden. Möbius gelang vor der Halbzeit jedoch der lang ersehnte Anschlusstreffer. Zu diesem Zeitpunkt hätte es schon 5:2 für die Rot/Schwarzen stehen können, hat es aber nicht.

Die zweite Halbzeit spielte man deutlich souveräner und abgezockter. Sebastian Wantoch von Rekowski konnte nach 58 Minuten den viel umjubelten Ausgleich erzielen. Ehe Petzoldt nur fünf Minuten später sogar das 2:3 markierte. Das Spiel war gedreht, Petzoldt jedoch auch verletzt. Bei dem Torschuss knickte er um und musste das Spielfeld verlassen. Die Viktoria spielte unbeirrt weiter und doste die Gastgeber regelrecht ein. Möbius avancierte mit seinen Toren in der 84. Minute und in der Nachspielzeit zum „Man of the Match“.

Torfolge: 1:0 Dreesbach (2./ET), 2:0 Hassanzandeh (8.), 2:1 Möbius (43.), 2:2 Sebastian Wantoch von Rekowski (58.), 2:3 Petzoldt (63.), 2:4 Möbius (84.), 2:5 Möbius (90.+2.)

SG Hemsbach II: Rohregger, Rettig, Ehret, Knuth, Hoppe, Hassanzadeh, Gec (ab 68. Min. Mayer), B. Hajdari, Crisafulli, F. Hajdari, Sangsila

FC Viktoria: Klumb, Moczygemba, König, Zimmer, Dreesbach, Petzoldt (ab 74. Min. Blaschko), Duttenhöfer (ab 84. Min. Martin), Schäfer, Kulig (ab 65. Min. Lochbühler), Möbius, Sebastian Wantoch von Rekowski (ab 90. Min. Pfister)

Schiedsrichter: Vitali Justus (SV Sandhausen)