In der Qualifikationsrunde zum Kreispokal Mannheim musste sich der FC Viktoria gegen den Kreisligisten FC Türkspor Mannheim denkbar knapp mit 4:5 geschlagen geben. Dennoch zeigten die Viktorianer eine vielversprechende Leistung.

Durch zwei Treffer von Patrick Ibele (17., 38.) führten die Hausherren zur Halbzeitpause mit 2:1. Den Gegentreffer markierte Yunus-Emre Yildrim in der 28. Minute zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Gerade im ersten Spielabschnitt verpasste die Viktoria-Elf eine höhere Führung heraus zu schießen und vergab zu viele klare Torchancen.

Die Gäste kamen hingegen in der zweiten Halbzeit besser in die Partie und drehten die Begegenung zu ihren Gunsten.  Nach der 2:1 Pausenführung lag nun der FC Viktoria mit 2:4 zurück. Als der eingewechselte Swen Geiger acht Minuten vor dem Spielende den Anschlusstreffer zum 3:4 markierte keimte wieder Hoffnung im Rot-Schwarzen Lager auf. Doch nach einem weiteren Gästetreffer, erzielt von Yusuf Demirci zwei Minuten später, war das Spiel entschieden. Auch wenn Lars Mesili in der Nachspielzeit nochmals für den FC Viktoria einnetzte, blieb es am Ende bei der Niederlage.

FC Viktoria: Münch, Brenner, Faulhaber, Reiß, König, Petzoldt (ab 78. Min. Geiger), Guida (ab 67. Min. Hausi), Kümmerle, Ibele, Mesili, Oettinger (ab 86. Min. Maier) .

FC Türkspor: Chira, Özer,  Cetiner, Fidanci, Demirci, Köse, Adanir (ab 55. min. Yildiz), S. Dogan (ab 55. Min. Yildiz), Yildrim (ab 59. Min. Altunok), M. Dogan, Bouidia.

Schiedsrichter: Christos Uzunidis (Enosis Mannheim)

Torfolge: 1:0 Patrick Ibele (17.), 1:1 Yunus-Emre Yildrim (28.), 2:1 Patrick Ibele (38.), 2:2 Ferhat Cetiner (47.), 2:3 Sefa Yildiz (65.), 2:4 Ozan Icel (78.), 3:4 Swen Geiger (82.), 3:5 Yusuf Demirci (86.), 4:5 Lars Mesili (90.)

Besondere Vorkomnisse: Rot für Brenner (67. Minute, FC Viktoria) sowie Altunok (67. Minute, Türkspor)