(Bildunterschrift: Szene der Partie Viktoria Neckarhausen 2 gegen TSV Neckarau 2)

Nach der deutlichen Niederlage in der letzten Woche, stellte Interimscoach Haas auf mehreren Positionen sowie taktisch um. Es kam eine deutlich sicherere Defensive dabei heraus, die gegen einen guten Gegner tapfer verteidigte. Leider war nach gut einer Stunde etwas die Luft raus und so konnte man keinen Punkt mitnehmen. Eigene Torchancen waren durch gefährliche Konter immer wieder vorhanden, konnten jedoch nicht genutzt werden.

In der ersten Halbzeit neutralisierten sich beide Mannschaften weitestgehend. Immer wieder konnte man mit Konter für eine Entlastung sorgen, jedoch war Neckarau optisch die feldüberlegenere Mannschaft. Aber auch diese konnten daraus kein Kapital schlagen.

In der zweiten Halbzeit zeigte sich zunächst das gleiche Bild. Jedoch merkte man unseren Mannen die Mehrbewegung nach ca. 60 Minuten deutlich an. So konnte Bettwieser nach 62 Minuten seine Farben per Freistoß in Führung bringen. Kurz vor Schluss bekam man noch das 0:2 durch Bozic.

Auf dieser Leistung lässt sich jedoch aufbauen.

Torfolge: 0:1 Bettwieser (62.), 0:2 Bosic (86.)

FC Viktoria II: Borowka, Heid, Blaschko, Miaer, Orsolini, Münch, Crescentini, Kuhn, Pfister, Morello, Kulig / eingewechselt: Krutzek, Leipersbeger, Filz

TSV Neckarau II: Lindenthal, Ocon Palma, Sandfort, Philips, Tondo, Leonardi, Alaimo, Tobolik, Yodmee, Bettwiser, Samut / eingewechselt: Geithner, Di Stefano, Bozic, Weidner

Schiedsrichter: Semir Subasic (LSC Ludwigshafen)