(Bildunterschrift: Szene der Partie Viktoria Neckarhausen 2 gegen Badenia Hirschacker)

Die Gäste aus Hirschacker sind schlicht zwei Nummern zu groß für unsere Reserve. Wenn dann auch noch einige Viktoria-Akteure einen schlechten Tag erwischen, ist in so einem Spiel nur eine Klatsche zu holen. Leider viel diese zu hoch aus.

Das Spiel war für unsere Mannen bereits nach 20 Minuten gelaufen, denn da stand es bereits 0:3 für die starken Gäste. Unsere Mannschaft war schlicht unterlegen.

Die zweite Halbzeit konnte „Unentschieden“ gestaltet werden. Ein Keim der Hoffnung kam jedoch bei der (Mini-) Aufholjagd nicht auf. Dies Gegner war zu stark und wird mit Sicherheit um den Aufstieg in die A-Klasse mitspielen. Unsere Punkte müssen wir eben gegen andere Mannschaften holen.

An diesem Spieltag wurde das klare Leistungsgefälle der ehemaligen C-Ligisten und B-Ligisten schonungslos aufgedeckt.

Torfolge: 0:1 Daglouglu (13.), 0:2 Simon (15.), 0:3 Simon (19.), 1:3 Borho (50./FE), 1:4 Simon (57.), 1:5 Keller (72./FE), 2:5 Münch (73., 2:6 Daglouglu (76.), 3:6 Martin (85.)

FC Viktoria II: Bernhard, Maier, Lochbühler, Münch, Kaltenegger, Heid, Pfister, Blaschko, Eisenhauer, Martin, Mesili / eingewechselt: Borho, Christoffel, Crescentini, Hammel

Badenia Hirschacker: Rossol, Koch Simon, Napoli, Obeldobl, Wagner, Weiß, Daglouglu, Keller, Becker, Del Giudice / eingewechselt: Daglouglu, Keskin, Brauch

Schiedsrichter: Vitali Justus ( SV Sandhausen)