(Bildunterschrift: Szene der Partie TSG/Eintracht Plankstadt 2 gegen Viktoria Neckarhausen)

Mit einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit und einer tollen Aufholjagd gewann man Ende noch einen Punkt bei der Reserve aus Plankstadt. Wieder vergab man jedoch eine Führung und wieder kassierte man drei Tore in einem Spiel. Diesem Umstand ist es zu verdanken, dass die Saison bisher sehr durchwachsen verläuft.

Direkt zu Spielbeginn übernahm der FC Viktoria die Kontrolle und erarbeitete sich zahlreiche Torchancen. Leider wurden sämtliche, teils aus bester Lage, vergeben. Doch nach 25 Minuten war es Uhrig, der für die Gastgeber traf. Wieder geriet man zuerst in Rückstand und musste diesem hinterherlaufen. Als dann kurz vor dem Seitenwechsel Merkel noch ein unglückliches Eigentor passierte, bekamen die Rot/Schwarzen einen weiteren Nackenschlag.

In der zweiten Halbzeit begannen die Viktorianer deutlich besser. Offensichtlich wurden in der Pause die richtigen Schlüsse gezogen. Der in der Halbzeit eingewechselte Borho traf direkt mit dem 5. Ballkontakt nach nur 48. Minuten zum 2:1 Anschluss. Die Viktoria war nun wieder die klar bessere Mannschaft, konnte jedoch kein Kapital aus der Überlegenheit schlagen. Als Borho in der 57. Minute durch einen Strafstoß den Ausgleich erzielte, zuvor wurde ein Viktorianer im gegnerischen Sechzehner gelegt, wurde die Überlegenheit endlich in Tore umgemünzt. Petzoldt konnte nur fünf Minuten später sogar die Führung erzielen. Wieder gelang es jedoch nicht diese Nachhause zu bringen, sondern man kassierte völlig unnötig noch 73. Minute durch Haberkern den Ausgleich.

Torfolge: 1:0 Uhrig (25.), 2:0 Merkel (42./ET), 2:1 Borho (48.), 2:2 Borho (57./FE), 2:3 Petzoldt (62.), 3:3 Haberkern (73.)

TSG/Eintracht Plankstadt II: Rühle, Gieser, Pfau, Mampel, Uhrig (ab 57. Min. Ramiqi), Ivanovici (ab 69. Min. Haberkern), Weissenfels, Keles (ab 85. Min. Abdirahm), Noe, Hanbas, Jakupovic (ab 82. Min. Fasano)

FC Viktoria: Porcu, König, Merkel, Siegmund Wantoch von Rekowski, Petzoldt (ab 87. Min. Kulig), Duttenhöfer, Möbius, Schöfer, Hochscheid (ab 46. Min. Borho), Yücel, Sebastian Wantoch von Rekowski

Schiedsrichter: Horst Wernicke (FV Wiesental)