(Bildunterschrift: Szene der Partie VfR Mannheim 2 gegen Viktoria Neckarhausen)

Der FC Viktoria machte zu wenig aus hochkarätigen Chancen und musste sich am Ende mit einer Punkteteilung gegen die schwache Reserve des VfR Mannheim zufrieden geben. Das Spiel fand auf dem nagelneuen Kunstrasenplatz im Sportgelände am Fernmeldeturm statt.

In der ersten Halbzeit waren unsere Farben von der ersten Minute an spielbestimmend. Der Ball lief sauber in den eigenen Reihen, einzig der finale Pass in die Spitze fehlte noch. So baute man den Gegner dann Mitte der ersten Halbzeit auf. Daher war es nicht verwunderlich, dass die Gastgeber nach 22 Minuten aus dem Nichts mit 1:0 in Führung gehen konnten. Doch Merkel konnte nach einem Eckball nur zwei Minuten später den verdienten Ausgleich erzielen. Ab da dominierte die Viktoria das Spielgeschehen. Immer wieder konnten unsere Mittelfeldakteure entweder selbst zum Abschluss kommen oder Yücel in Szene setzen. Doch alle Chancen wurden entweder vergeben oder der Torsteher der Gastgeber wusste sie zu verhindern. In der 42. Minute war es Sebasian Wantoch von Rekowski vorbehalten endlich die verdiente Führung zu erzielen. Aber auch hier war es bezeichnend, dass der Spieler vollkommen frei vor dem Torhüter auftauchte und mithilfe des Innenpfostens das Tor erzielen musste.

Die zweite Halbzeit begann, wie die erste aufgehört hatte. Die Viktoria kam immer wieder zu hochkarätigen Chancen, vergab diese aber phasenweise zu leichtfertig. Als dann Mitte der zweiten Halbzeit Petzoldt den Sack hätte zumachen können, scheiterte er drei Meter vor dem Tor am eigentlich bereits geschlagenen Torhüter. Die fahrlässige Ausnutzung von Chancen sollte sich später rächen, denn man hielt die Gastgeber dadurch im Spiel. Die Trainerbank der Rot/Schwarzen reagierte und wechselte weitere Offensivakteure ein. Doch es half nichts, in der 87. Minute konnten die Gastgeber den völlig unverdienten Ausgleich erzielen. Es entbrannte eine hektische Schlussphase mit Chancen auf beiden Seiten, aber weitere Tore fielen nicht mehr.

Torfolge: 1:0 Johannes (22.), 1:1 Merkel (24.), 1:2 Sebastian Wantoch von Rekowski (42.), 2:2 Johannes (87.)

VfR Mannheim II: Lampasona, Benkler (ab 56. Min. Higel), Delfeld, Oh, Kolak, Russo, Caglayan (ab 56. Min. Schimmer), Lee, Sanna, Sandersonb (ab 72. Min. Jablowsky), Johannes

FC Viktoria: Bernhard, Zimmer, König, Merkel, Siegmund Wantoch von Rekowski (ab 78. Min. Duttenhöfer), Petzold, Schöfer, Schäfer, Möbius (ab 69. Min. Gürsoy), Yücel (ab 79. Min. Borho), Sebastian Wantoch von Rekowski

Schiedsrichter: Marius Kremer (SC Pfingstberg Hochstätt)