(Bildunterschrift: Szene der Partie VfL Kurpfalz Neckarau 2 gegen Viktoria Neckarhausen)

Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung, effektiver Chancenauswertung, sicherem Passspiel und solidem Zweikampfspiel wurde ein nie gefährdeter Sieg bei den Gastgebern aus Neckarau geholt und damit drei Punkte eingefahren. Das Spiel begann aufgrund eines internationalen Tennisturniers erst um 18 Uhr, was dem Spiel aber keineswegs schadete.

In der ersten Halbzeit waren beide Mannschaften ebenbürtig. Die Rot/Schwarzen verteidigten gut, Neckarau kam kaum zu gefährlichen Torszenen. Aber auch die Viktoria konnte sich erst gegen Ende der Halbzeit durch Duttenhöfer, Knopf oder Möbius Torszenen erspielen. Das Spiel war von Ballstaffeten und Zweikämpfen im Mittelfeld geprägt. Kurz vor dem Seitenwechsel hatte Duttenhöfer die riesige Gelegenheit seine Farben in Führung zu schießen, sein Schuss war jedoch zu zentral und daher kein Problem für den gegnerischen Torsteher. Aber nur kurz vor Ende der ersten Halbzeit war es wieder Duttenhöfer, der sehenswert mit dem linken Fuß zur verdienten Führung einschieben konnte.

In der zweiten Halbzeit war die Viktoria die klar bessere Mannschaft, aber auch Neckarau kam immer wieder zu gefährlichen Vorstößen. Aber das Abwehrbollwerk hielt der Belastung stand oder Torsteher Bernhard war zur Stelle. Die Viktorianer drehten nun förmlich auf und konnten folgerichtig in der 58. Minute durch Möbius auf 0:2 erhöhen. Das Spiel wurde nun hektischer und Neckarau erhöhte den Druck – jedoch ohne Erfolg. Als dann in der 89. Minute der eingewechselte Borho auf 0:3 erhöhen konnte, war das Spiel gelaufen. Der Ehrentreffer der Gastgeber fiel kurz vor Schluss und hatte nur noch kosmetische Auswirkung.

Torfolge: 0:1 Duttenhöfer (42.), 0:2 Möbius (58.), 0:3 Borho (89.), 1:3 Giannakidis (90. +3 Min.)

Vfl Kurpfalz Neckarau II: Schoch, Blumhardt, Bunyaku, Bencivenga, Parsantanian, Stepanov, Papadopoulos, Giannakidis, Yesilbarz (ab 75. Min. Ganter), Fromm (ab 84. Min. Altuntas), Perz (ab 82. Min. Seeno)

FC Viktoria: Bernhard, Zimmer, Siegmund Wantoch von Rekowski, Merkel, Schöfer (ab 90. Min. König), Petzold, Duttenhöfer, Moczygemba (ab 75. Min. Yücel), Knopf (ab 83. Min. Borho), Möbius, Sebastian Wantoch von Rekowski (ab 88. Min. Gürsoy)

Schiedsrichter: Daniel Heil (SV Weisenheim/Sand)