(Bildunterschrift: Archivbild)

Insgesamt sechs Tore bekamen die Zuschauer zu sehen, aber die Viktorianer sind zu fahrlässig mit eigenen Chancen umgegangen. Es müssen allerdings auch drei Tore auswärts reichen um einen Sieg einzufahren.

Von Beginn an spielten die Rot/Schwarzen konzentriert und erarbeiteten sich direkt Torchancen. Gleich die erste Chance konnte von Patrick Gentner nach acht Minuten genutzt werden, um mit dem Kopf nach herrlicher Hereingabe zum 1:0 einzunicken. Nach weiteren vier Minuten war es ein Eigentor eines Altlußheimer Abwehrspielers, der einen Schuss von Kamalinovin am Torwart vorbei zum 2:0 einnetzte. Doch diese beruhigende Auswärtsführung sollte nicht lange halten. In der 24. Minute kassierte man den 1:2 Anschlusstreffer durch einen Foulelfmeter. Vorausgegangen war ein vermeintliches Foul von Torhüter Porcu an einem Altlußheimer Offensivspieler. Kurz vor der Halbzeitpause mussten die angereisten Zuschauer aus Neckarhausen noch den Ausgleich zum 2:2 hinnehmen.

In der zweiten Halbzeit bemühten sich die Viktorianer das Spiel zu kontrollieren, was auch über weite Strecken sehr gut gelang. Jedoch ging man zu fahrlässig mit eigenen Chancen um. Mehrmals hatte man die Chance erneut in Führung zu gehen. In der 65. Minute war es dann wiederum Gentner, der eine Abwehrkonfusion der Gastgeber und des Torhüters nutzen konnte und sehenswert die erneute Führung zum 2:3 erzielte. Nur vier Minuten später klingelte es wieder, leider auf der Seite der Gäste. Altlußheim konnte wieder zum 3:3 ausgleichen. Die Viktorianer versuchten nun mit mehr Offensivkraft doch noch den Sieg zu erzielen, was Zählbares kam jedoch nicht mehr herum.

Torfolge: 0:1 Gentner (8.), 0:2 Eicker (12./ET.), 1:2 Sakin (FE, 24.), 2:2 Sakin (42.), 2:3 Gentner (65.), 3:3 R. Peker (69.)

SV Altlußheim: Reutner, Singer, Ramiz Peker (ab 79. Min. Roth), Gollner, Haas, Karaman (ab 76. Min. Birkenmeier), Rahmi, Peker, Sakin, Brandenburger, B. Eicker, A. Eicker

FC Viktoria: Porcu, Langendörfer, König, Möbius, Zimmer, Petzoldt, Martin (ab 58. Min. Yücel), Schöfer, Kamalinovin (ab 86. Min. Borho), Gentner (ab 81. Min. Duttenhöfer), Beining

Schiedsrichter: Marcel Kinzel (SC RW Rheinau)