(Bildunterschrift: Szene der Partie Pfingstberg Hochstätt gegen Viktoria Neckarhausen)

Nach einer torlosen ersten Halbzeit nahm das Spiel sichtlich Fahrt auf. Leider war der FC Viktoria nicht in der Lage einen verdienten Punkt einzufahren.

Von Beginn an spielten beide Teams eher taktierend. Torchancen waren zwar auf beiden Seiten vorhanden, aber keine der Mannschaften konnte einen Nutzen daraus ziehen. Als Yücel bereits nach 31 Minuten verletzt das Feld verlassen musste, verlor man etwas den Faden in der Angriffsbewegung.

Im zweiten Spielabschnitt starteten die Hausherren besser. Die Partie wurde auch zusehends ruppiger. In der 69. Minute konnte Antes einen Angriff der Gastgeber erfolgreich zum 1:0 abschließen. Die Freude der Heimmannschaft währte nicht lange. Kulig gelang es postwendend den Ausgleich zu markieren. Doch nur 6 Minuten später war es Weyland, der eine Abwehrkonfusion ausnutzte und seine Farben in Front brachte. Auch mehrere taktische Umstellungen halfen nicht eine Punkteteilung herbei zu führen.

Torfolge: 1:0 Antes (69.), 1:1 Kulig (71.), 2:1 Weyland (77.)

SC Pfingstberg-Hochstätt: Könneker, Rensch, Thiele, Weyland (ab 85. Min. Klaus), Baghlani, Mangione (ab 57. Min. Seitz), Fischl (ab 57. Min. Lenhard), Weissgerber, Antes, Medvedenko, Giannachi (ab 89. Min. Karaböcek)

FC Viktoria: Sälzler, Moczygemba, König, Möbius, Hochscheid, Gentner, Duttenhöfer, Kümmerle, Kamalinovin, Beining (ab 79. Min. Antos), Yücel (ab 31. Min. Kulig)

Schiedsrichter: Dieter Bayer (TV Frohsinn 1891 Gönnheim)