(Bildunterschrift: Szene der Partie Viktoria Neckarhausen gegen FV Brühl 2)

Gleich acht Tore bekamen die Zuschauer zu sehen. Nachdem die Gäste mit zwei Toren führten, drehte der FC Viktoria die Partie. Doch eine zweimalige Führung sollte am Ende nicht genügen und die Partie endete leistungsgerecht Unentschieden.

Von Beginn an spielten beide Teams mit offenem Visier. Doch es war der Gast, der die ersten Tore bejubeln durfte. Alexander Cermak konnte für seine Farben zwei Mal einnetzten (25./43.). Aus Sicht der Viktorianer fiel der immens wichtige Anschlusstreffer durch Alexander Duttenhöfer direkt vor dem Seitenwechsel (44.).

Im zweiten Spielabschnitt starteten die Hausherren besser. So war es Ediz Yücel, der zunächst direkt nach Wiederbeginn den Ausgleich erzielen konnte (48.) und nur sieben Minuten später sogar die 3:2 Führung markierte. Doch diese sollte nicht lange halten. Mario Tessitore glich in der 58. Minute zum 3:3 aus. Nachdem Ediz Yücel nach 71 gespielten Minuten abermals traf, hatten die Rot-Schwarzen wieder die Nase vorne. Aber auch diesmal kam Brühl zurück. Erneut sorgte Mario Tessitore für den Ausgleich (73.). Das 4:4 stellte gleichzeitig auch den Endstand der torreichen Begegnung dar.

Torfolge: 0:1 Cermak (25.), 0:2 Cermak (43.), 1:2 Duttenhöfer (44.), 2:2 Yücel (48.), 3:2 Yücel (55.), 3:3 Tessitore (58.), 4:3 Yücel (71.), 4:4 Tessitore (73.)

FC Viktoria: Porcu, Moczygemba, König, Möbius, Zimmer, Petzoldt, Duttenhöfer, Kümmerle, Kamalinovin (ab 73. Min. Kulig), Beining (ab 69. Min. Gentner), Yücel

FV Brühl: Bittner, Rinderknecht, Gruschka, Szarka, Zinn, Frumusa, Dörr, Mitsch, Cermak, Krupp, Tessitore

Schiedsrichter: Haluk Sinan Bulut (SG HD Kirchheim)