Nachdem man bereits zur Halbzeit mit 2:0 Toren gegen die Gäste vom ESC BW Mannheim zurücklag, reißten sich unsere Mannen in der Halbzeitpause zusammen und drehten das Spiel innerhalb kürzester Zeit auf 3:2.

Den Anschlusstreffer konnte sich der stark spielende Möbius auf die Fahne schreiben, der einen Freistoß sehenswert am Gästekeeper vorbei in die Maschen schob. Der eingewechselte Beining erzielte dann zwei Minuten später direkt den Ausgleich zum 2:2. Widerum vier Minuten später war es Kulig, der den Ball zur 3:2 Führung einnetzte. In der Folge entwickelte sich ein offener Schalgabtausch. Die Viktoria war leider nicht in der Lage nun die Partei ruhig zu Ende zuspielen. In der 70. Minute kassierte man das 3:3 aus einer Abseitsposition des gegnerischen Angreifers heraus. Nur zehn Minuten später war es erneut Möbius, der sich aus 25 Metern ein Herz fasste und schön ins lange Eck fulminant einschob. Aber auch diese Führung brachte man nicht über die Zeit. Kurz vor Abfiff fing man sich noch das 4:4 durch einen Elfmeter ein.