(Bildunterschrift: Szene der Partie Viktoria Neckarhausen 2 gegen ESC BW Mannheim 2)

Unsere zweite Mannschaft konnte gegen das Tabellenschlusslicht aus Mannheim den ersten “Dreier” der Saison einfahren.

Das Spiel lief nur auf das Tor der Gäste. Zahlreiche Chancen wurden leichtfertig vergeben. Zur Halbzeit hätte es auch 5:0 für die Rot/Schwarzen stehen können, sogar müssen.

In der zweiten Halbzeit war es ausgerechnet der Defensivspieler Crescentini, der in der 49. Minute sehenswert zum 1:0 Endstand einschob. Die Reserve der Viktoria spielte wie in den vergangenen Wochen sehenswert, aber die Chancenauswertung war wieder mehr als mangelhaft. Geschätzte 25:1 Torschüsse sprechen eine deutliche Sprache.

Trainer Reiß, der bei diesem Spiel von Beginn an selbst mitspielte sowie sein Assistent Wroblewski müssen schleunigst etwas gegen die mangelhafte Chancenverwertung unternehmen, will man auch gegen andere Gegner gewinnen. Das Manko der letzten Wochen war nach wie vor noch präsent. Die Gäste waren einfach nur zu schwach und stellten keinen wirklichen Gegner dar.

Torfolge: 1:0 Crescentini (49.)

FC Viktoria II: Alter, Meier, Krutzek, Krawczyk, Kaltenegger, Reiß, Christoffel, Wittmann, Crescentini, Münch, Martin / eingewechselt: Berberich, Orsolini, Lochbühler

ESC Blau/Weiß Mannheim II: Momoh, Engelhardt, Güler, Paeklang, Schüschill, Nickels, Ogbomo, Wisdom, Godwin, Üdük, Okoh / eingewechselt: Telmer, Diaz-Torres, Fitzek

Schiedsrichter: Ali Tam (VfR Walldorf)