(Bildunterschrift: Szene der Partie Post SG Mannheim gegen Viktoria Neckarhausen 2)

Auch in der Partie bei der bis dato sieglosen Post SG Mannheim blieben die Viktorianer weit hinter ihren eigenen Ansprüchen und verloren mit 1:0.

Zu Beginn der Partie neutralisierten sich beide Seiten und es kam zu wenigen Torraumszenen. Die Akteure boten den wenigen Zuschauern wahrlich keinen Fußballerischen Leckerbissen auf dem schwer bespielbaren Platz. So war es sinnbildlich, dass der Treffer des Tages nicht aus dem Spiel heraus erzielt wurde. Einen Strafstoß nutzte Ildiz in der 77. Minute zum 1:0.

Es bleibt festzuhalten, dass Anspruch und Wirklichkeit derzeit weit auseinander liegen. Um den Anspruch zu erfüllen bedarf es harter Arbeit. Hierfür ist eine höhere Trainingsbeteiligung jedoch unbedingt von Nöten.

Torfolge: 1:0 Ildiz (77./FE)

Besondere Vorkommnis: gelb-Rot für Sevdi (80./Post SG) wegen wiederholten Foulspiels

Post SG: T. Akdogan, L. Akdogan, Aslantas, Kalak, S. Kurtisov, Demiray, Dalkilic, Sevdi, Baklacioglu, Balkan, Ildiz / eingewechselt: Bayram, Z. Kurtisov, Sevdi

FC Viktoria: Alter, Maier, Krawczyk, Kaltenegger, Reiß, Christoffel, Orsolini, Martin, Lochbühler, Crescentini, Münch / eingewechselt: Berberich, Wittmann

Schiedsrichter: Seyed Hamedani (Astoria Walldorf)