(Bildunterschrift: Szene der Partie Viktoria Neckarhausen 2 gegen TSG Rheinau 2)

Im Spiel gegen die Reserve der TSG Rheinau verspielte man wie auch in der Vorwoche wieder eine Führung – diesmal sogar zweimal.

Unsere „Zweite“ begann couragiert und konnte mehr als nur mitspielen. Man spielte phasenweise sehenswerten Fußball, lies Gegner und Ball laufen und erspielte sich zahlreiche Torchancen. Leider wurden diese allesamt vergeben. Die Ausnahme stellte in der 11. Minute ein sehenswerter Schuss von Martin dar, der zur verdienten 1:0 Führung traf. In der Folgezeit vergab man Hochkaräter um Hochkaräter. Normalerweise hätte man gut und gerne mit 5:0 in die Halbzeit gehen müssen, so reichte es nur zu einer 2:0 Führung, erzielt durch Orsolini, der nach 44 Minuten überlegt einschob.

In der zweiten Halbzeit machte man unnötige Fehler, Unkonzentriertheiten und individuelle Aussetzer sorgten schließlich für eine Drangphase der Gäste. Zuerst erzielte Crescentini (60.) sein erstes Saisontor, leider in das Falsche, zum 2:1 Anschlusstreffer und wenig später konnte Antos den Ausgleich zum 2:2 markieren (79.). Als dann Kummer in der 82. Spielminute sehenswert die erneute Führung für unsere Mannen erzielte, wähnten sich die Gastgeber bereits auf der Siegesstraße, doch Seichter hatte drei Minuten vor dem Ende etwas dagegen und erzielte den erneuten Ausgleich.

Am Ende bleibt festzustellen, dass man bei effektiverer Chancenauswertung wohl gewonnen hätte, aber man einfach zu viele Tore bekommt. In der Defensive hat unsere zweite Mannschaft noch Luft nach oben.

Torfolge: 1:0 Martin (11.), 2:0 Orsoline (44.), 2:1 Crescentini (ET, 60.), 2:2 Antos (79.), 3:2 Kummer (82.), 3:3 Seichter (87.)

FC Viktoria II: Alter, Maier, Krawczyk, Kaltenegger, Kummer, Christoffel, Orsolini, Blaschko, Martin, Crescentini, Münch / eingewechselt: Pfister, Antes, Wittmann

TSG Rheinau II: Peymaner, Vullo, Kraus, Skowronek, Cetinkaya, Komarnicki, Soni, Mannino, Genio, Seichter, Krawczyk / eingewechselt: Antos, Mohamad Scharo, Savarino

Schiedsrichter: Ruven Haberkorn (SG Dielheim)