(Bildunterschrift: Szene der Partie SV Schwetzingen 2 gegen Viktoria Neckarhausen

Auch das Spiel gegen den SV Schwetzingen 2 verlor der FC Viktoria deutlich mit drei Toren. Dabei zeigte die Elf eine absolut blutleere Vorstellung, die wenig Hoffnung macht.

Von Beginn an war Schwetzingen die spielbestimmende Mannschaft. So hatten die Viktorianer Glück, dass nach 12 Minuten das Lattenkreuz rettete. Nach rund einer halben Stunde führte der Gastgeber einen Freistoß schnell aus, erst rettete Stefan Brenner, anschließend parierte Torsteher Jan Münch. Die verdiente Führung der Spargelstädter fiel nach 34 Minuten. Steffen Rohr traf zum 1:0.

Nach einem Fehlpass im Mittelfeld nutzte Schwetzingen den Konter in der 53. Minute durch Markus Bertolini zum 2:0. Zwar kam nun der FC Viktoria ein wenig besser in die Partie, zwingende Torchancen blieben jedoch Mangelware. Den 3:0 Endstand besiegelte der eingewechselte Sainey Sanneh vier Minuten vor dem Spielende.

Torfolge: 1:0 Rohr (34.), 2:0 Bertolini (53.), 3:0 Sanneh (86.)

FC Viktoria: Münch, Langendörfer, König, Reiß (ab 85. Min. Zimmer), Brenner, Möbius, Faulhaber (ab 57. Min. Weisser), Beining (ab 69. Min. Guida), Kulig, Borho, Kamalinovin

SV Schwetzingen: Goos, Kneisl, Radecker, Stoltz, Rohr, Cakiroglu (ab 80. Min. Duda), Cukurova, Abel, Bertolini (ab 76. Min. Cejas-Lopez), Arnold (ab 75. Min. Saneh), Oluwaseyi

Schiedsrichter: Franz Gaab (FV 03 Ladenburg)