(Bildunterschrift: Szene der Partie Viktoria Neckarhausen gegen Olympia Neulußheim)

Trotz einer couragierten Leistung verlor der FC Viktoria gegen den Tabellenführer aus Neulußheim. Dabei brachte ein Sonntagsschuss die Gäste in Führung. Zwei weitere Treffer im zweiten Spielabschnitt besiegelten am Ende den 0:3 Endstand. Positiv erwähenswert ist die hervorragende Spielleitung des Unparteiischen Roland Schäfer aus Frankenthal, der gänzlich ohne Verwanungen auskam.

Die Viktorianer machten von Beginn an die Räume eng und konzentrierten sich in erster Linie auf die Defensivarbeit. Somit bekamen die Zuschauer ein von Taktik geprägtes Spiel mit wenigen Torchancen zu sehen. Dennoch ging der Gast nach 22 Minuten in Front. Es war kein Spielzug, der für den Führungstreffer des Klassenprimus sorgte, sondern ein Distanzschuss von Faruk Yalman, der aus rund 30 Metern Entfernung einschlug. Nur eine Minute später hätte schier einer der wenigen, aber stets nicht ungefährlichen schnellen, Gegenstöße für den Ausgleich gesorgt. Doch der Kopfstoß von Benjamin Borho nach Flanke von Stephan Möbius ging über das Tor.

Auch in der zweiten Halbzeit zeigte der Gastgeber eine zufriedenstellende Leistung. Doch direkt nach Wiederbeginn, durften sich die Viktorianer bei ihrem Schlussmann Jan Münch bedanken, dass es nicht 0:2 hieß. Glück hatten die Rot-Schwarzen ebenso nach 63 gespielten Minuten, als Markus Ferma im Rutschen das Tor verfehlte. Auf der Gegenseite schoss Benjamin Borho im direkten Gegenzug über den Querbalken (64.). Eine bittere Pille mussten die Gastgeber in der 65. Minute schlucken. Eine der wenigen Unaufmerksamkeiten der Viktoria-Abwehr nutzte Markus Ferma zum 0:2.  Nachdem sich der Viktoria-Torsteher Jan Münch gleich zwei Mal auszeichnen konnte (74.) und  Stephan Möbius am Neulußheimer-Tor vorbei schoss (76.), setzte Ümit Basar zehn Minuten vor dem Schlusspfiff den 0:3 Schlusspunkt.

Torfolge: 0:1 Yalman (22.), 0:2 Ferma (65.), 0:3 Basar (80.)

FC Viktoria: Münch, Langendörfer, König, M. Merkel, Brenner (ab 84. Min. Zimmer), Petzoldt, Möbius, Kümmerle, Kamalinovin, F. Merkel (ab 73. Min. Kulig), Borho

Olympia Neulußheim: Karpf, Lacher (ab 62. Mi. Iglesias), Özden (ab 71. Min. Grano), Roos, Basar, Yilmaz, Yalman, Vetter, Müller, Reuter (ab 76. Min. Shtufi), Ferma

Schiedsrichter: Roland Schäfer (SV 1949 Studernheim)